Mark Shevyrin wechselt zum EC

  • schließen

BAD NAUHEIM - (dio). Shevyrin, der Name hat in Bad Nauheim einen guten Klang. Denis Shevyrin stand in der Saison 2018/19 im Team der des Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim. Ein hervorragender Verteidiger, der als gelernter Stürmer von Iserlohn nach Bad Nauheim kam, zum Verteidiger umgeschult wurde und zur festen Größe avancierte. Nach seinem Engagement in Bad Nauheim wechselte er nach Kassel und trägt nunmehr seit zwei Jahren das Trikot der Huskies.

Nun kommt der nächste Shevyrin nach Bad Nauheim, Vorname Mark. Das ist der jüngere Bruder, 20 Jahre alt und ebenfalls Abwehrspieler. "Mark ist ein talentierter Spieler, physisch stark. Er sorgt für zusätzliche Tiefe im Kader", sagt Trainer Harry Lange zum Neuzugang, der als Knirps beim Krefelder EV mit dem Eishockey begann und 2017 in den Nachwuchs der Berliner Eisbären wechselte. Vergangene Saison war er für die DNL-Mannschaft der Eisbären und für die Höchstadt Alligators in der Oberliga Süd im Einsatz. Er erhält zudem eine Förderlizenz bei unserem Kooperationspartner, der EG Diez-Limburg.

Hildebrand wird Löwen-Goalie

Nachbar Löwen Frankfurt hat unterdessen das Torhüter-Trio komplettiert: komplett: Der US-Amerikaner Jake Hildebrand, ECHL-Goaltender of the Year, wechselt nach Frankfurt. Hildebrand (28), der aus Butler, einer Stadt nördlich von Pittsburgh im US-Staat Pennsylvania stammt, war bisher ausschließlich in den USA aktiv.

Das könnte Sie auch interessieren