1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Letztes Ticket für die Kölner Haie

Erstellt: Aktualisiert:

(sid). Die Kölner Haie haben sich am letzten Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) den letzten Endrundenplatz gesichert. Der achtmalige deutsche Meister, der seit 20 Jahren auf den nächsten Titel wartet, verteidigte am Sonntag Platz zehn vor den Augsburger Panthern. Den Haien reichte ein 1:0 nach Verlängerung (0:0, 0:0, 0:0, 1:0) gegen den ERC Ingolstadt zum Einzug in die Pre-Playoffs.

»Das war kein Spiel für schwache Nerven«, sagte Haie-Cheftrainer Uwe Krupp bei MagentaSport: »Ich freue mich, dass wir weiterspielen können. So wie wir uns präsentieren, ist die Reise noch nicht vorbei.« Landon Ferraro traf in der zweiten Minute der Overtime zum Sieg der Kölner, die bereits mit dem Erreichen der Verlängerung nach torlosen 60 Minuten unter lautem Jubel ihrer Fans das Ticket für die Pre-Playoffs gebucht hatten.

Der Titelverteidiger Eisbären Berlin (5:1 gegen Bietigheim Steelers) stand schon länger als Vorrundensieger fest, Red Bull München (5:0 gegen die Iserlohn Roosters) sicherte sich Platz zwei vor Wolfsburg. Die Krefeld Pinguine gewannen ihr vorerst letztes DEL-Spiel gegen die Adler Mannheim nach Verlängerung mit 3:2, wollen aber gegen den Abstieg klagen.

Pre-Playoffs (Best of 3, 5. 7. und 8. April): ERC Ingolstadt (7.) - Kölner Haie (10.), Nürnberg Ice Tigers (8.) - Düsseldorfer EG (9.). Das Viertelfinale startet am 10. April.

Auch interessant