1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Hempel in zweiter Runde

Erstellt: Aktualisiert:

_1SPOHSPORT10-B_102835_4c
WM-Debütant Florian Hempel steht nach seinem Sieg im deutschen Duell gegen Martin Schindler in der zweiten Runde. © DPA

(sid). Debütant Florian Hempel (Köln) hat bei der Darts-WM in London das deutsche Duell gegen Martin Schindler (Strausberg) gewonnen und die zweite Runde erreicht. Im Alexandra Palace setzte sich Hempel etwas überraschend mit 3:0 durch, nächster Gegner des 31-Jährigen ist der an Nummer fünf gesetzte Belgier Dimitri Van den Bergh.

Der mit Spannung erwartete erste Auftritt von Fallon Sherrock (27) endete enttäuschend. Die »Queen of the Palace«, die vor zwei Jahren als erste Frau einen Mann bei der WM geschlagen hatte, unterlag dem Rekordmann Steve Beaton (21. WM-Teilnahme) im englischen Duell 2:3. Da Lisa Ashton (51) am Donnerstag ausgeschieden war, ist keine Frau mehr im Turnier.

»Ich habe es genossen auf der Bühne, es hat echt Spaß gemacht«, sagte Hempel bei Sport1, er hoffe auf einen weiteren Sieg. »Ich würde mich freuen, wenn ich über Weihnachten hier bleiben dürfte, auch wenn es in der Seele wehtun würde.«

Hempel begann stark und gewann den ersten Satz mit einem 156-Punkte-Finish, ließ danach aber reihenweise Chancen aus. Der Neuling nutzte erst die 13. Gelegenheit, um sich den zweiten Durchgang zu holen. Schindler konnte keine der Schwächephasen des Gegners nutzen, Hempel verwandelte gleich seinen ersten Matchdart. Durch das Aus für Schindler sind nur noch zwei von vier Deutschen im Turnier - Hempel und Gabriel Clemens (Saarwellingen/38), der vor einem Jahr ins Achtelfinale einzog und erst am 23. Dezember einsteigt. Fabian Schmutzler (Frankfurt/16) war am Engländer Ryan Meikle gescheitert.

Auch interessant