1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportmix

Berlin mit Mühe

Erstellt: Aktualisiert:

(sid). Die Eisbären Berlin und die Adler Mannheim sind mit hart erkämpften Siegen in die Playoffs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gestartet. Titelverteidiger Berlin setzte sich am Sonntag im ersten Viertelfinal-Spiel der »best of five«-Serie gegen die Kölner Haie mit 2:1 (0:0, 2:0, 0:1) durch. Der achtmalige deutsche Meister Mannheim gewann 3:2 (1:

1, 1:0, 1:1) bei den Straubing Tigers.

Nationalspieler Marcel Noebels (21.) und Leo Pföderl (31.) brachten die Berliner auf die Siegerstraße. Kölns David McIntyre (54.) gelang lediglich der Anschlusstreffer.

In Straubing gingen die Tigers zwar durch Kael Mouillierat (9.) in Führung, Mannheim konterte aber mit Treffern von Jordan Szwarz (12.) und Andrew Desjardins (21.). Szwarz (59.) sorgte mit seinem zweiten Treffer für die vermeintliche Entscheidung, doch Travis St. Denis machte es mit dem 2:3 41 Sekunden vor dem Ende noch einmal spannend.

Während sich Berlin als Erster der Hauptrunde für die Playoffs qualifiziert hatte, mussten die Haie als Zehnter den Umweg über die Pre-Playoffs gehen. Dort bezwangen sie den ERC Ingolstadt in der Serie mit 2:0.

Im Nordduell besiegte der Vorrunden-Dritte Wolfsburg Grizzlys die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven überraschend deutlich 5:0 (2:0, 1:0, 2:0). Trevor Mingoia traf doppelt (27./47.) für die Niedersachsen. »Das Spiel war nicht so deutlich, wie es das Ergebnis aussagt. Aber wir haben in den entscheidenden Momenten zu viele Fehler gemacht«, sagte Bremerhavens Trainer Thomas Popiesch.

Auch interessant