Zweifache Goldchance

Wetteraukreis (ars). Zwei Goldmedaillen haben die Wetterauer Athleten des SSC Hanau-Rodenbach am Samstag bei den Deutschen Crosslaufmeisterschaften im Visier. Dabei können sich sowohl die Senioren M40/45 um den Büdinger Thomas Seibert als auch die U23-Junioren mit dem Dauernheimer Marius Abele als Deutschem Langstrecken-Vizemeister und dem Europameisterschaftsteilnehmer Julius Hild auf dem Wiesenparcours in Sonsbeck fast nur selbst ein Bein stellen.

Klar favorisiert sind die Trios aufgrund ihrer Ausgeglichenheit. Sollte sich Julius Hild, am zurückliegenden Sonntag zweitbester Deutscher bei der Cross-EM in Dublin, von seinem Kraftakt in Irland erholt haben, läuft er in der Einzelwertung über 10,1 Kilometer ebenfalls um den Titel mit. Eine weitere »Bank« ist der deutsche 10 000-Meter-Vizemeister Marius Abele, der Ende Oktober gemeinsam mit Dominik Müller und Evan Habtemichael den nationalen Mannschaftstitel im Zehn-Kilometer-Straßenlauf gewann.

Gleich drei Asse im Team haben die M40/45-Masterläufer. Jörn Harland und Thomas Seibert kamen im Cross- und Berglauf bereits in der Einzelwertung zu Meisterehren, während Claudius Pyrlik als früherer Duathlon- und Triathlon-Weltmeister auch mit 48 Jahren noch eine außergewöhnliche Wettkampfhärte mitbringt. Gemeinsam mit Thomas Kehl und Ingbert Reinke starten sie im 6,1-Kilometer-Wettbewerb.

Der Nidderauer Markus Riefer hat in der Klasse M55 den ersten Platz bei den Deutschen 5000-Meter-Meisterschaften belegt und als Vize-Weltmeister der Nationenwertung mit dem DLV-Team für Furore gesorgt. Nun zählt der Sozialrichter im Crosslauf über 4,1 Kilometer wiederum zum Favoritenkreis und bringt mit Sahin Duygun, Habtemichael Abiysolom, Mathias Schink und Frank Seidel gleich vier Mannschaftsmitglieder mit.

Das könnte Sie auch interessieren