Zwei Silbermedaillen für Kleta

  • schließen

BÜDINGEN - (tf). Juan-Sebastian Kleta hat bei den Hessischen Leichtathletikmeisterschaften ein gelungenes Comeback gefeiert. Der Büdinger im Trikot des TV Gelnhausen holte nach einer langen Verletzungspause zwei Silbermedaillen.

"Ich zog mir zwei Muskelfaserrisse im hinteren Oberschenkelbereich zu und musste viereinhalb Monate pausieren", berichtet der 17-Jährige. Obwohl Kleta erst seit zwei Wochen wieder trainiert, wollte er unbedingt am vergangenen Wochenende in Gelnhausen starten. "Ich brauchte einfach dieses Wettkampfgefühl", erklärt er.

Kleta erreichte in der Altersklasse U18 den Endlauf über 100 Meter und belegte dort in 11,13 Sekunden Platz zwei. "Der Start war gut. Hinten heraus lief es nicht so perfekt. Aber nach dieser kurzen Trainingszeit darf ich nicht mehr erwarten. Dass ich hier sogar mit Silber belohnt werde, hätte ich nicht gedacht", freut sich Kleta. Die zweite Medaille holte er mit der 4x100-Meter-Staffel des TV Gelnhausen.

Weitere Wettkämpfe sind momentan nicht geplant. "Ich bin aktuell bei 70 Prozent und werde mich lieber mit gezieltem Training auf die Wintersaison vorbereiten."

Sein Zwillingsbruder Juan-Esteban Kleta nahm aus gesundheitlichen Gründen nicht an den Hessenmeisterschaften in Gelnhausen teil.

Das könnte Sie auch interessieren