1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Zielstrebig auf Erfolgskurs

Erstellt: Aktualisiert:

Büdingen (aa). Die Volleyballerinnen aus Büdingen sind am vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel zur TSG Erlensee gereist. Beim Tabellensechsten wollten die Büdingerinnen nach zwei Niederlagen in der Volleyball-Bezirksliga wieder einen Sieg mit nach Hause nehmen. Mit fast der besten Besetzung rechnete sich die Mannschaft um Spielertrainerin Sandra Ditzinger einiges aus und gewann schließlich 3:

1.

TSG Erlensee - VBC Büdingen 1:3 (25:22, 25:14, 25:15, 25:19). Den ersten Satz begann der VBC mit der Startformation Rhea Aull und Katharina Reiter im Zuspiel, Stefanie Gerlach und Maja Agbaba auf den Außenpositionen, mit den Mitten Stefanie Landau und Susanne Farrenkopf-Trupp sowie als Libero Manana Tschenett. Der Anfang war von viel Nervosität geprägt. Die Büdingerinnen fanden nicht so richtig ins Spiel und der sonst in der Annahme beruhigende Libero Manana Tschenett konnte auf Grund einer Verletzung nicht wie gewohnt agieren. Trotz diesen Widrigkeiten war der Satz hart umkämpft. Gegen Ende des Durchgangs machten die Frauen aus Büdingen in der entscheidenden Phase Angriffsfehler und der Satz endet zu Ungunsten der Gäste mit 22:25.

In Satz Nummer zwei konnte Rhea Aull gleich mit einer Aufschlagserie von 2:1 zum 13:1 einen großen Vorsprung für Büdingen herausholen. Sichere Angriffe und gutes und sicheres Side Out ließ die Mannschaft aus Büdingen den Vorsprung halten. Beim Spielstand von 15:5 wurde Jana Opel eingewechselt. Eine erneute kleine Aufschlagserie von Rhea Aull beendet den Satz 25:14 zu Gunsten des VBC.

Mit dem Aufwind aus dem zweiten Satz gingen die Büdingerinnen in den folgenden dritten Durchgang, in dem Helena Braun für Stefanie Landau auf der Mittelposition startete und sich erfolgreich in das Team einfügte. Mit Elan nahm das Team des VBC sofort das Heft in die Hand, spielte von Beginn an konzentriert und erspielte sich nach einer Aufschlagserie von Maja Agbaba eine komfortable Führung von 10:2-Punkten heraus. In diesem Satz gab es keine Unsicherheiten. Über die Spielstände 18:11 und 22:13 sicherte man sich den Satz komfortabel mit 25:15.

Ein gelungener Auftakt in den vierten Satz mit guten Aufschlägen von Stefanie Gerlach und gezielten Bällen von Maja Agbaba ließen den VBC mit 4:1 schnell führen. Eine kurze unkonzentrierte Phase und der Gegner konnte jedoch ausgleichen. Nachdem man sich gefangen hatte, konnten die Gäste aus Büdingen wieder davonziehen, um kurz darauf den erneuten Ausgleich zum 11:11 zuzulassen. Die Phasen wechselten sich ab, auf konzentriertes Spielen folgte dann ein kleines Leistungsloch, das die Heimmannschaft immer wieder rankommen ließ. Eine erneute starke Aufschlagserie von Rhea Aull - und die Frauen aus Büdingen zogen wieder auf 22:15 davon.

Konzentrierte Aktionen folgten zum Ende dieses Durchgangs und der vierte und damit letzte Satz wurde mit 25:19 gewonnen.

Dies war zwar der letzte offizielle Spieltag der Saison 2021/2022, jedoch gibt es noch einige Spiele Corona bedingt nachzuholen. Daher ist am kommenden Wochenende die Partie gegen den VC Schöneck in Schöneck geplant. »Leider konnten wir vier Partien in der regulären Spielzeit nicht bestreiten, so dass sich diese Saison gemäß HVV bis in den April hinaus verlängert« so Routinier Anne Aull. »Natürlich gestaltet sich die Terminfindung etwas schwierig, doch alle Mannschaften sind bestrebt, die Saison zu Ende zu spielen und keine Partie ausfallen zu lassen. Daher ist die derzeitige Tabelle für die Platzierung des VBC Büdingen noch nicht aussagekräftig - außer Tabellenplatz eins, den sicherte sich die VGG Gelnhausen II am vergangenen Wochenende mit seinem Sieg gegen den TSV Butzbach.«

VBC Büdingen: Maja Agbaba, Rhea Aull, Helena Braun, Sandra Ditzinger, Susanne Farrenkopf-Trupp, Stefanie Gerlach, Stefanie Landau, Jana Opel, Katharina Reiter, Manana Tschenett.

Auch interessant