+
Frischgebackener Bronzemedaillengewinner bei der Billard-Europameisterschaft in der Kategorie 8er-Ball ist Timo Hofmann von den Poolsharks Ortenberg.

Billard

Zielsicher zur Bronzemedaille

  • schließen

Erneut auf dem Siegertreppchen: Timo Hofmann vom Pool-Billard-Club (PBC) Poolsharks Ortenberg sichert sich bei der Europameisterschaft in der Disziplin 8er-Ball die Bronzemedaille.

Ortenberg (aw). Nach dem Silberrang in der Kategorie 10er-Ball im Jahr 2019 hat sich Timo Hofmann den nächsten internationalen Erfolg erspielt: Bei den EPBF Dynamic Billard European Pool Championships, die im italienischen Treviso ausgetragen wurden, sicherte er sich nun Rang drei im 8-er-Ball. Schon nach der Vorrunde des 96 Teilnehmer starken Feldes aus 22 Nationen war zu erkennen, dass Timo Hofmann mit zum engeren Favoritenkreis gehören sollte. Die ersten vier Spiele gewann er souverän mit 7:1 gegen J. Talven (Schweden), 7:3 gegen M. Weichhart (Österreich), 7:1 gegen A. Rütschi (Schweiz) und wiederum 7:1 in der Runde der letzten 16 Starter gegen den Lokalmatadoren M. Vingola aus Italien.

Belohnung für Aufholjagd

Im Viertelfinale, welches wie alle anderen Spiele leider ohne Zuschauer stattfand und nur im Live-Stream übertragen wurde, trat er gegen den international erfolgreichen und ebenfalls stark aufspielenden Fabio Petroni (Italien) an. Nach einer packenden Aufholjagd, in der er einen Zwei-Punkte Rückstand wieder ausbügelte, sicherte sich Timo Hofmann mit einem 7:5-Sieg die Bronzemedaille. Im Halbfinale wurde es sogar noch spannender, denn die Partie musste im Entscheidungsspiel nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen und dem Spielstand von 6:6 entschieden werden. Leider ging diese Partie am Ende mit 6:7 für den Ortenberger verloren.

Die Poolsharks Ortenberg erweisen sich allerdings auch in ihrem schmucken Vereinsheim in Ortenberg-Gelnhaar als sehr gute Turnier-Organisatoren. Nach zwei Jahren Pause war es wieder soweit: Die Offenen Hessischen Billardmeisterschaften der Spieler mit Handicap wurden nämlich in der neu bezogenen Heimstätte ausgetragen werden.

Hessische Titelkämpfe

Elf Spieler aus ganz Deutschland kamen zusammen, um in den Disziplinen 8er- und 9er-Ball ihren Meister zu küren. »Einige reisten schon einen tag früher an, um zu trainieren und die helfenden Mitglieder des Vereins und den Vorstand zu begrüßen«, erklärt PBC-Sprecher Manuel Hühnergarth. Mit den 8er-Ball-Reigen wurde schließlich begonnen. Die Teilnehmer der Viertelfinals wurden in zwei Hauptgruppen ermittelt. Nach einem langen und spannenden Match-Tag konnte sich Stefan Barth aus neu-Isenburg, vor Volker Weiß (Backnang) und den drittplatzierten Matthias Stefan und dem Lokalmatadoren Michael Merz von den Poolsharks Ortenberg als Sieger durchsetzen. Tags darauf wurden im gleichen Spielmodus, auch die Sieger der Disziplin 9er-Ball ermittelt. Hans Peter Benzinger aus Asperg stand am frühen Abend nach einigen spannenden Partien als Sieger vor dem

erneut stark aufspielenden Stefan Barth fest. Den dritten Platz teilten sich Alf Hahn (Karlasruhe) und Volker Weiß.

»Der PBC Ortenberg möchte sich auf diesem Weg nochmals bei den Spielern, die teileweise viele 100 Kilometer Anreise auf sich genommen haben und allen Helfern bedanken. Es war ein rundum gelungenes Turnierwochenende, welches allen Beteiligten sehr viel Spaß bereitet hat. Ein besonderer Dank geht an Stefan Barth, der über viele Jahre dieses Turnier organisiert hat. Nach seinem Rücktritt, wird Micheal Merz in Zukunft die Austragung der offenen Hessenmeisterschaften der Handicapler fortführen.« Der PCB Ortenberg werde d auch in den kommenden Jahren sein Vereinsheim gerne als Austragungsort zu Verfügung stellen, und »heißt heute schon alle Interessierten, und Billard Spieler herzlich willkommen«, so Manuel Hühnergarth.

Die Teilnehmer der Offenen Hessischen Billardmeisterschaften der Spieler mit Handicap präsentieren sich in der Heimstätte der Poolsharks Ortenberg mit (von links) Manuel Back (Stuttgart), Alf Hahn (Karlsruhe), Michael Merz (Schotten), Hans Peter Benzinger (Asperg), Michael Gärtner (Gärtringen), Christian Huber (Erkheim), Chris Thoma (Augsburg), Volker Weiss (Backnang), Mohamet Ali Bemak (Stuttgart) und Stefan Barth (Neu-Isenburg).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema