1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Zeit für einen Erfolg

Erstellt: Aktualisiert:

Region (mro). Auswärts gefordert ist heute Abend ab 20 Uhr in der 2. Handball-Bundesliga der TV 05/07 Hüttenberg (bei DJK Rimpar Wölfe). Es besteht somit die Gelegenheit erstmals mit einem doppelten Punktgewinn die Arena in Würzburg zu verlassen. Vor ziemlich genau zwei Jahren nahm man beim 19:19-Remis bisher zum einzigen Mal Zählbares mit auf die Heimreise aus dem Wolfsrevier.

Die Corona-Pausen: Völlig ungelegen kam dem TVH die Absage aus Coburg, die aufgrund von Corona-Fällen am letzten Wochenende nicht spielen konnten, einerseits nicht. Denn so hatten die Verletzten Moritz Zörb, Joel Ribeiro und Dominik Mappes eine Woche mehr Zeit zur Genesung. So dass diese den zuletzt ausgedünnten Kader wieder füllen. In dem aber auch weiter Vit Reichl (Herzmuskelentzündung) fehlt. »Johannes Klein hat es jetzt mit Corona erwischt - und Simon Böhne ist auch noch fraglich«, hat Trainer Johannes Wohlrab dennoch Ausfälle zu verzeichnen.

Die Formkurven: Während die Mittelhessen nach der EM-Pause also zweimal ausgebremst wurde, zeigen die seitdem erzielten 3:3 Punkte noch keinen Trend. Die Leistungen bei dem Sieg in Aue und dem Unentschieden in Dresden waren aber genauso stark wie der letztlich nicht belohnte Kampf gegen den Aufstiegskandidaten HSG Nordhorn-Lingen. »Wir haben natürlich absolut keinen Spielrhythmus«, gibt Wohlrab zu bedenken. Trotz mit den Eulen Ludwigshafen und dem Dessau-Rosslauer HV, bisher am wenigsten absolvierten Partien, rangieren die Handballer aus Hochelheim und Hörnsheim immer noch auf einem überragenden vierten Tabellenplatz.

Bereits sechs Begegnungen haben die Rimparer Wölfe in diesem Jahr bestritten - ebenfalls mit ausgeglichener Ausbeute. Zwar konnten dabei die abstiegsbedrohten Dessau-Rosslauer mit 26:23 dem DJK eine Niederlage beibringen. Dies war aber die einzige in den letzten sechs Heimspielen.

Auch interessant