Zehn-Minuten-Zeitstrafe ist offiziell bestätigt

  • schließen

NIDDA - (tf). Das Umlaufverfahren ist abgeschlossen, die Regeländerung somit bestätigt: Seit gestern ist die Zehn-Minuten-Zeitstrafe zurück auf Hessens Fußballplätzen. Diese Regelung betrifft alle Meisterschaftsspiele von der Männer-Kreisoberliga abwärts sowie Kreispokalspiele der Männer (der Kreis-Anzeiger berichtete). "Dies gilt insbesondere auch bei Kreispokalspielen, an denen Mannschaften aus Spielklassen der Verbandsebene teilnehmen", stellt der Hessische Fußball-Verband in einer Mitteilung klar.

Die Handhabung ist simpel: Künftig soll ein Spieler beim ersten Vergehen eine Gelbe Karte erhalten, beim zweiten Mal eine Zeitstrafe. Leistet er sich ein drittes gelbwürdiges Vergehen, sieht er die Rote Karte. Bei groben Vergehen kann natürlich weiterhin sofort "Rot" gezeigt werden. Bei Turnierspielen und Freundschaftsspielen bleibt indes alles wie gehabt. Hier kommt weiterhin die Gelb-Rote Karte zur Anwendung. Genauso bei den Frauen, Juniorinnen und Junioren.

Ebenfalls interessant: Im Zusammenhang mit der Einführung der Zeitstrafe wird zukünftig in allen Spielklassen auf Verbandsebene die Gelb-Rote Karte zu einer Spielsperre führen. In der Hessenliga und Verbandsliga ist das nicht neu, in der Gruppenliga schon.

Das könnte Sie auch interessieren