1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wetzlar empfängt Tabellennachbarn

Erstellt: Aktualisiert:

Region (gaz). Der Sieg bei der vermeintlich schwächeren TSV Hannover-Burgdorf ist unter Dach und Fach, jetzt heißt es für die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar, sich voll und ganz auf das am heutigen Samstag (Anwurf 18.30 Uhr) anstehende Match zu fokussieren. Denn dann sind die Füchse Berlin zu Gast in der Buderus-Arena. Die Hauptstädter werden wieder ein ganz anderes Kaliber als die Hannoveraner sein.

Zudem bringen sie mit Hans Lindberg den Top-Torjäger der Liga, der sich derzeit in bestechender Form befindet, mit in die Domstadt. Für Trainer Benjamin Matschke und sein Team wird es also schwer, aber bei Weitem nicht unmöglich sein, den nächsten Sieg einzufahren. Zwischen beiden Teams befindet sich in der Tabelle nur Frisch Auf Göppingen auf dem fünften Platz. Doch während die Berliner auf dem vierten Rang 42:12 Punkte aufweisen, hat die HSG Wetzlar zwei Plätze tiefer 31:25 Zähler auf dem Konto. Ein großer Unterschied also, trotz der tabellarischen Nähe. Mit der HSG, die in der eigenen Halle erst dreimal verlor, trifft eine heimstarke Mannschaft auf eine auswärtsstarke Handball-Sieben, die sich in der Fremde erst zweimal geschlagen geben musste.

Auch interessant