1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wetzlar bindet Weissgerber

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Region (red). Handball-Bundesligist HSG Wetzlar bastelt weiter am Kader für die kommende Jubiläumssaison der Grün-Weißen, die dann 25 Jahre am Stück in der 1. Handball-Bundesliga spielen würden. Unmittelbar vor Weihnachten hat Rechtsaußen Lars Weissgerber seinen Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 30. Juni 2024 verlängert. Der gebürtige Saarländer bildet somit auch kommende Saison ein Gespann mit dem slowenischen Nationalspieler Domen Novak.

»Ich freue mich sehr, dass Lasse Weissgerber uns erhalten bleibt«, teilte HSG-Coach Ben Matschke mit. »Es ist toll, dass ein weiterer Spieler, der in jungen Jahren zur HSG Wetzlar gewechselt ist, sich langfristig bei und mit uns weiterentwickeln möchte.« Der ehemalige Junioren-Nationalspieler war im Sommer 2018 vom damaligen Zweitligisten HG Saarlouis nach Mittelhessen gewechselt. Seither lief der heute 24-Jährige 108-mal für die HSG Wetzlar auf und erzielte dabei 124 Tore.

Sportlich läuft es für die HSG ebenfalls rund, auch wenn es am Mittwochabend das von Coach Ben Matschke befürchtete schwere Auswärtspartie gegen den Tabellenletzten TSV GWD Minden war. Ein bis zur letzten Minute offenes Handball-Spiel konnten die Wetzlarer letztlich knapp mit 24:23 (12:10) für sich entscheiden. Damit haben die Mittelhessen vor dem letzten Spiel des Jahres beim TuS N-Lübbecke am kommenden Montag die beste Hinserie ihrer Geschichte gespielt.

Auch interessant