1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Wetterauer holen Medaillen

Erstellt: Aktualisiert:

Wetteraukreis (ars). Medaillenträchtiger Auftakt zur Titelsaison 2022 für die Wetterauer Läufergarde: Bei den Hessischen Hallenmeisterschaften in Kalbach trug sich der Dauernheimer Lukas Abele (SSC Hanau-Rodenbach) über 1500 Meter in die Siegerliste ein. Jan Dillemuth aus Florstadt holte im 800-Meter-Lauf ebenso Silber wie Marius Abele im 3000-Meter-Wettbewerb.

So richtig glücklich war Lukas Abele nach seinem Einsatz dennoch nicht. Denn der vielfache Landesmeister musste den zunächst geplanten Sonntags-Start über 800 Meter wegen Achillessehnenschmerzen absagen. »Die Endbeschleunigung im 1500-Meter-Lauf war klasse, besonders auf der letzten Runde. Ich habe richtig Lust auch noch die 800 Meter zu laufen«, erklärte der deutsche Vizemeister von 2020, aber einen Tag nach dem zum Schluss pfeilschnell herausgelaufenen Sieg in 3:51,92 Minuten vor Kilian Schreiner (ASC Breidenbach/3:55,35 Minuten) stellten sich beim Aufwärmen leichte Beschwerden ein. Dass er diese Reizung nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte, hatte ihn im Vorjahr eine mehrwöchtige Trainingspause gelehrt, und so verzichtete er schweren Herzens auf den erwarteten Zweikampf mit Samuel Blake (Eintracht Frankfurt). Blake hatte es dann also nur noch mit Jan Dillemuth zu tun, der in 1:55,94 Minuten Silber holte.

Mit Silber zufrieden war auch Marius Abele. Der 21-jährige Junior musste Kilian Schreiner (8:15,56 Minuten) am zweiten Wettkampftag zwar doch recht deutlich ziehen lassen, zeigte mit 8:24,95 Minuten aber ebenfalls eine gute Form und war von der konsequent hohen Tempogestaltung angetan: »Die Zwischenzeiten von 2:45, 2:51 und 2:48 Minuten für die 1000-Meter-Abschnitte sind zum jetzigen Zeitpunkt schon recht gut. Darauf kann man aufbauen«, so Abele, der in der Langfristplanung die Deutschen 10 000-Meter-Meisterschaften Anfang Mai ansteuert, bei denen er 2021 U23-Vizemeister geworden war. Für den VfL Altenstadt ging Kjell Jona Credner ins U18-Rennen über 800 Meter. In 2:09,26 Minuten belegte er den siebten Platz.

Auch interessant