1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Überlegene Weningser Elf

Erstellt: Aktualisiert:

Wenings (jore). In der Fußball-kreisoberliga Büdingen hielrt der VfR Wenings den FSV dauernheim klar mit 5:1 (1:0) in Schach.

VfR Wenings - FSV Dauernheim 5:1 (1:0). Der VfR hatte von Beginn an mehr Spielanteile und ein Chancenplus. Nach einem Schuss von Weigers konnte Maximilian Heckert den Abpraller nicht nutzen (10.). Nach knapp einer Viertelstunde setzte Darius Rogozinaru das Leder nur knapp über die Latte des FSV-Gehäuses (14.). Offensivaktionen der Dauernheimer waren auch nach einer halben Stunde absolute Mangelware. Erst zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff musste VfR-Keeper Maximilian Reissky erstmals eingreifen, als er nach einem Freistoß von Fabian Michel den Ball zur Ecke klärte (43.). Kurz darauf fiel die verdiente Weningser Pausenführung: Nach einem Eckstoß war Rogozinaru per Kopfball zum 1:0 erfolgreich (44.). In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs folgte noch eine Freistoßchance für den VfR durch Constantin Toba, die aber nichts einbrachte. Nach Wiederbeginn änderte sich am Spielverlauf wenig. Der VfR blieb tonangebend und baute nach gut einer Stunde die Führung aus. Nach schönem Doppelpassspiel mit Maximilian Heckert lupfte Jan Niklas Wiegers den Ball zum 2:0 in die Maschen (62.). Ein Aufbäumen der Gäste fand in der Folgezeit nicht statt. Radu Bumbar (74.) und Constantin Toba (78.) bauten die Weningser Führung innerhalb von vier Minuten auf 4:0 aus. In einer sehr einseitigen Partie legte der VfR durch Marlon Louis Mohr, der zum 5:0 traf, sogar noch einmal nach (84.). Nur noch Ergebniskosmetik aus Dauernheimer Sicht bedeute der Treffer von Daniel Paul, der einen Strafstoß verwandelte, zum 5:1-Endstand.

Auch interessant