TV Kefenrod verlässt Abstiegsränge

  • schließen

Kefenrod/Hettersroth (jore). In der Fußball-Kreisoberliga Büdingen hat der TV 08 Kefenrod nach einem 1:0-Heimsieg gegen den SV Blau-Weiß Schotten vorerst die Abstiegsränge verlassen. Nach dem gestrigen 4:1-Erfolg gegen Schlusslicht SG Dauernheim/Ober-Mockstadt machte die SG Hettersroth/Burgbracht einen Sprung auf den neunten Tabellenplatz und dürfte sich mit diesem Dreier frühzeitig gerettet haben.

TV 08 Kefenrod - SV Blau-Weiß Schotten 1:0 (1:0). Im Abendspiel auf nassem Geläuf fand der Gast zunächst besser ins Spiel und hatte bereits in der zweiten Minute die Chance zur Führung, als Nick Pfeiffer an TV-Keeper Marcel Faust scheiterte. In der sechsten Minute eine Großchance für den TV 08, als Tillmann Grob den Ball nach Zuspiel von Yannick Sinner freistehend über das leere Tor schoss.

Grob trifft für den TV Kefenrod

In der 14. Minute dann die Kefenröder Führung: Florian Reyer setzte sich auf der rechten Seite geschickt durch und seinen Rückpass verwertete Tillmann Grob mit knallhartem Flachschuss unhaltbar zum 1:0. Nach 30 Minuten wurde der Gast spielbestimmender, doch blieben klare Torchancen aus. Nach dem Seitenwechsel verzeichnete der TV 08 eine Tormöglichkeit, als Blau-Weiß-Keeper Danny Schäfer einen Schuss von Sinner nach vorne abwehrte, im letzten Moment aber noch vor dem einschussbereiten Sebastian Sandner klären konnte (48.). In der 50. Minute hatte der Gast die größte Chance zum Ausgleich, als sich das Leder nach Kopfball von Maximilian Caspar auf die Torlatte senkte. Der TV 08 agierte in der Folge aus einer sicheren Abwehr und spielte auf Konter. In der 62. Minute die Chance zur Resultatserhöhung, als Yannick Sinner nach schöner Vorarbeit von Reyer das Zuspiel nur knapp verpasste. Nur zwei Minuten später eine ähnliche Situation. Diesmal scheiterte Tillmann Grob an Gästekeeper Schäfer. Die Blau-Weißen hatten in der 65. Minute die Chance zum Ausgleich, als Vincent Hain nach einem Alleingang aus spitzem Winkel das Tor verfehlte. Die letzten 20 Minuten waren gekennzeichnet von Zweikämpfen und kleinen Nickligkeiten. Nach einer Unsportlichkeit sah der Schottener Hain die rote Karte (76.). Der TV 08 ließ nichts mehr anbrennen und verbuchte einen wichtigen und auch verdienten Heimsieg.

Tore: 1:0 (14.) T. Grob. Schiedsrichter: Mark Uffelmann (Rothenbergen). Zuschauer: 70. Rot: Hain (76./Schotten).

SG Hettersroth/Burgbracht - SG Dauernheim/Ober-Mockstadt 4:1 (1:0). Die SG wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und landete einen am Ende klaren Heimsieg. Hauke Schneider brachte die Sinner-Elf nach einer knappen halben Stunde mit 1:0 in Führung (29.).

In der zweiten Hälfte machte die SG in der Anfangsviertelstunde frühzeitig den Deckel drauf auf diesen wichtigen Heimsieg. Hasan Karagöz (51.), Raimond Wismer (54.) und Paul Wismer (59.) sorgten sehr schnell für eine beruhigende 4:0-Führung. In der Folge ließ es die Heimelf etwas gemächlicher angehen und das Tabellenschlusslicht kam noch durch Sebastian Hess zum 4:1-Anschlusstreffer, der auch gleichzeitig den Endstand bedeutete (80.).

Tore: 1:0 (29.) Schneider, 2:0 (51.) Karagöz, 3:0 (54.) R. Wismer, 4:0 (59.) P. Wismer, 4:1 (80.) S. Hess. Schiedsrichter: Adam Muthig. Zuschauer: 60.

Mehr zum Thema