1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

TV Gelnhaar spielt makellose Halbserie

Erstellt: Aktualisiert:

_103312_4c
Marcel Ammersbach weist eine starke Bilanz auf und führt mit Gelnhaar die Tabelle an. © Achim Senzel

Region (ös). In der Tischtennis Bezirksklasse Gruppe VII der Herren wurde die Vorrunde komplett durchgespielt. Der TV Gelnhaar (18:0 Punkte, 81:24 Spiele) erlaubte sich keinen Ausrutscher und und sicherte sich mit 18:0 Punkten die Hinrundenmeisterschaft. In Marcel Ammersbach und Dieter Ernst hatte der TVG seine erfolgreichsten Akteure. Im Doppel sind Marcel Ammersbach und Nico Dietrich mit neun Siegen ungeschlagen.

Florstadt und Gedern folgen

Beim Tabellenzweiten TTC Florstadt (15:3, 74:33) konnten sich Günther Hofmann und Felix Hoffmann ins Rampenlicht spielen. Im Doppel waren Günther Hofmann und Michael Kratz mit einer makellosen 11:0-Bilanz überragend. Die dritte Kraft des Spitzentrios ist der TV Gedern II mit ebenfalls 15:3 Punkten bei 74:39 Spielen. Gederns Stärke ist die ausgeglichene Besetzung. Dabei ragten Matthias Diehl, Philipp Johl und Alexander Gebert heraus. Jonas Groth und Alexander Gebert behielten im Doppel eine blütenweiße Weste (8:0).

Bernd Liedtke war Hauptleistungsträger beim Ligavierten TTC Höchst/Nidder III (10:8, 63:51). Robert Hohman ist seit Jahren Topspieler des TTC Nidda (5. Platz, 9:9, 61:59). Auch Thomas Bieger konnte mit Paradeleistungen glänzen. Für den TV Eichelsdorf (6. Platz, 8:10, 54:64) war einmal mehr Bernd Schmidt seit gefühlten hundert Jahren Galionsfigur. Matthias Alt spielte gleichfalls eine Topsaison.

Der FSV Glauberg (7. Platz, 5:13, 43:65) hat in dieser Spielzeit sehr zu kämpfen, hat sich bis dato aber noch gut über Wasser gehalten und könnte in der Rückserie noch ein paar Plätze gutmachen. André Muth konnte die meisten Sieges-Loorbeeren ernten. Der Achtplatzierte ist der punktgleiche SV Fun Ball Dortelweil IV (5:13, 41:66).

Wolferborn und Stockheim hinten

Über viele Hürden und Hindernisse mussten sich der TSV Stockheim (9. Platz, 3:15, 31:77) und die SG Wolferborn (10. Platz, 2:16, 35:79) bislang in dieser Spielzeit plagen. Aber die Vorrunde wurde bewältigt, statt einfach zurückzuziehen. Beim TSV waren Michael Haller und Andreas Kunz im Doppel mit einer Matchbilanz von 7:3 sehr erfolgreich. Für Wolferborn legten Andre Rösler und Hamood Malik eine gute Doppelrunde hin (6:1).

Ranglisten

1. Paarkreuz: 1. Günther Hofmann (TTC Florstadt, 15:1), 2. Marcel Ammersbach (TV Gelnhaar, 15:2), 3. Robert Hohmann (TTC Nidda, 15:3), 4. Bernd Liedtke (TTC Höchst/Nidder III, 10:2), 5. Felix Hoffmann (TTC Florstadt, 11:5), 6. Bernd Schmidt (TV Eichelsdorf, 11:5), 7. Nico Dietrich (TV Gelnhaar, 8:5), 8. Michael Haller (TSV Stockheim, 8:9), 9. Thomas Stiller (SV Fun-Ball Dortelweil IV, 4:4), 10. Andre Rösler (SG Wolferborn, 7:9).

2. Paarkreuz: 1. Dieter Ernst (TV Gelnhaar, 14:1), 2. Philipp Johl (TV Gedern II, 11:2), 3. Thomas Bieger (TTC Nidda, 11:5), 4. Matthias Diehl (TV Gedern II, 11:6), 5. Matthias Alt (TV Eichelsdorf, 10:5), 6. Philipp Marschall (TTC Höchst/Nidder III, 8:4), 7. Lars Jüngling (TV Gelnhaar, 6:2), 8. Maik Siebenlist (TV Gelnhaar, 5:2).

3. Paarkreuz: 1. Alexander Gebert (TV Gedern II, 11:1), 2. Daniel Hiemisch (TTC Höchst/Nidder III, 7:1), 3. André Muth (FSV Glauberg, 8:3), 4. Stefan Koch (TTC Florstadt, 8:3), 5. Grzegorz Moskal (TV Gelnhaar, 5:1), 6. Stefan Neun (TV Gelnhaar, 5:1), 7. Matthias Heinrichs (SV Fun-Ball Dortelweil IV, 4:1).

Doppel: 1. Hofmann, Günther/Kratz, Michael (TTC Florstadt, 11:0), 2. Ammersbach, Marcel/Dietrich, Nico (TV Gelnhaar, 9:0), 3.Groth, Jonas/Gebert, Alexander (TV Gedern II, 8:0), 4.Rösler, Andre/Malik, Hamood (SG Wolferborn, 6:1), 5.Hohmann, Robert/Bieger, Thomas (TTC Nidda, 7:3).

kaspor_2812_Gelnhaar1-La_4c
Lars Jüngling vom Hinrundenmeister Gelnhaar. © Holger Thösen

Auch interessant