+
Gruppenbild in Hettersroth.

Treffen der »alten« Schiedsrichter

Hettersroth (fsr). Einmal im Jahr treffen sich die über 60 Jahre alten Schiedsrichter der Büdinger Vereinigung zu einem Gedankenaustausch und einem geselligen Beisammensein auf dem Sportgelände in Hettersroth. Die vom Vorsitzenden des Freundeskreises der Büdinger Schiedsrichter, Gerhard Sinner, einmal mehr gut organisierte Veranstaltung fand erneut großen Anklang.

Insgesamt 26 Unparteiische, darunter mit dem Frankfurter Regionalbeauftragten Gerhard Pfeifer, Karlheinz Zinkhan und Helmut Schneider auch drei Schiedsrichter aus dem Nachbarkreis Gelnhausen, waren der Einladung gefolgt. Ältester Teilnehmer war Edwin Pflug aus Fauerbach mit 90 Jahren.

Viele der anwesenden Schiedsrichter-Oldies sind noch aktiv in den Spielbetrieb eingebunden. Matthias Kristek bedankte sich im Namen der Büdinger Schiedsrichtervereinigung für deren mit Blick auf die Gesamtlage fast schon unverzichtbaren Einsatz. »Die Schiedsrichterzahlen im Kreis gehen stark zurück. Die Vereine sind gefordert, der Vereinigung Schiedsrichter-Anwärter zu melden, da ansonsten in den untersten Klassen bald keine Reservespiele mehr mit geprüften Schiedsrichtern besetzt werden können«, meinte Kristek.