1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Trainerduo für Viktoria Nidda

Erstellt:

kaspor_1103_164as0519_Lu_4c
Maurice Ludwig (links) kehrt als Spielertrainer zurück. © Achim Senzel

Ludwig und Herzen übernehmen im Sommer. Pilch wird Sportlicher Leiter.

Von Torben Frieborg

Nidda (tfr). Fußball-Gruppenligist SC Viktoria Nidda hat ein Spielertrainer-Duo für die kommende Saison verpflichtet. Maurice Ludwig (29) und Johannes Herzen (31) kehren an die Gänsweid zurück. Ludwig spielt aktuell für den Kreisoberliga-Spitzenreiter KSV Eschenrod, Herzen für den Kreisoberliga-Rangfünften FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf.

»Beide möchten in der kommenden Runde eine Mannschaft trainieren. Wir sind froh, dass Maurice und Johannes dieses Abenteuer bei uns in Angriff nehmen wollen und dann nach einem Jahr in der Fremde wieder das Trikot der Viktoria tragen«, freut sich Niddas Vorsitzende Karin Wirth.

Pilch wird Sportlicher Leiter

Zudem hofft die Vereinschefin, dass wieder etwas mehr Ruhe in den Klub einkehrt. Schließlich habe es in dieser Saison bereits vier Trainerwechsel gegeben, zwei im A- und zwei im B-Team (siehe auch Sportwoche unter der Lupe).

»Uns ist deshalb wichtig, dass beide unabhängig von der Ligazugehörigkeit zugesagt haben. Wobei wir als Tabellenletzter der Gruppenliga langsam aber sicher für die Kreisoberliga planen müssen«, sagt Wirth, die die Hoffnung bei 13 Punkten Rückstand zum rettenden Ufer trotzdem noch nicht komplett aufgeben will.

Der jetzige Spielertrainer Christoph Pilch (38) wird Sportlicher Leiter der Viktoria und steht weiter als aktiver Kicker zur Verfügung.

Wie es mit dem B-Team weitergeht, steht noch nicht fest. »Nach dem Rücktritt von Serdar Seren werden wohl auch einige Spieler, die mit ihm zu uns gekommen sind, wieder gehen. Wir schauen gerade, ob wir noch eine spielfähige Mannschaft für die Rückrunde auf die Beine stellen können«, betont Wirth.

kaspor_1103_148as0920_He_4c
Johannes Herzen. © Achim Senzel

Auch interessant