1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Trainerduo folgt auf Heiliger

Erstellt: Aktualisiert:

Merkenfritz (frs). Der Büdinger Fußball-B-Ligist SG Hirzenhain/Merkenfritz hat auf den überraschenden Weggang von Spielertrainer Niklas Heiliger reagiert und ein internes Spielertrainerduo installiert. Leon Förnges und Sebastian Otremba werden beim Tabellenzehnten der Kreisliga B1 Büdingen die Nachfolge des als Spieler zum Gelnhäuser Kreisoberligisten Ayyildizspor Wächtersbach zurückgekehrten Heiliger antreten.

»Beide haben diese Aufgabe interimsweise ja schon ausgeübt, als uns Andreas Redmann und später Ralf Eberhardt als Trainer verlassen haben«, berichtet SG-Spielausschusschef Dominik Herche. Otremba verfüge zudem über Erfahrung als Jugendtrainer.

Neue Spieler

Die beiden neuen Übungsleiter können die Vorbereitung auf die am 20. März mit einem Heimspiel gegen die SG Ober-Lais/Lißberg beginnende Rückrunde mit einem verbreiterten Kader beginnen, denn insgesamt vier neue Spieler wechselten in der Winterpause zur Spielgemeinschaft. Konstantin Papachristos (SG Wallernhausen/Fauerbach), Julian Geyer (SG Geiß-Nidda/Steinberg-Glashütten), Pascal Syring (KSV Aulendiebach) und Daniel Hatje (SV Brachttal) laufen künftig für die SG Hirzenhain/Merkenfritz auf. Dazu stößt Jugendspieler Marian Thaden zum Kader. »Wir sind besser aufgestellt als in der Vorrunde und wollen dementsprechend eine bessere Rolle als zuletzt spielen«, berichtet Herche. Den Spielausschuss des B-Ligisten, dem bisher Dominik Herche und Tobias Dinges angehörten, ergänzen künftig Michel Thaden und Thomas Leibl.

Auch interessant