1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Trainer Sinner bleibt, Torjäger Wilke kommt

Erstellt:

kaspor_3112_53as0418_Wil_4c
Kommt vom BV Rinderbügen: Thomas Wilke. © Achim Senzel

SG Hettersroth/Burgbracht stellt die Weichen für eine erfolgreiche Rückrunde und setzt auf drei neue Spieler.

Hettersroth/Burgbracht (frs). Der Büdinger Fußball-Kreisoberligist SG Hettersroth/Burgbracht stellt die Weichen für eine erfolgreiche Rückrunde. Die abstiegsbedrohte Spielgemeinschaft verpflichtet in der Winterpause neben Torjäger Thomas Wilke (BV Rinderbügen) noch die beiden Defensivspezialisten Kevin Herget (SG Rommerz) und André Schneider (SG Sotzbach/Birstein). Klarheit herrscht auf der Trainerposition: Der kurz nach Rundenbeginn zunächst als Interimslösung eingesprungene Markus Sinner (Kefenrod) wird den Tabellendrittletzten nun auch in der ab März beginnenden Rückrunde betreuen.

Die Zielsetzung der SG ist klar umrissen und heißt Klassenerhalt. »Gleich zu Wochenbeginn wollen wir mit Markus Sinner die Vorbereitung planen. Wegen der unsicheren Corona-Lage ist dies derzeit schwierig, weil wir ja noch nicht wissen, ab wann wir Testspiele absolvieren können«, erläutert SG-Sportchef Bernd Göth.

Klasse soll gehalten werden

Die Zusage des ehemaligen Aufstiegstrainers nahm Göth wohlwollend zur Kenntnis, schließlich verzeichnete die SG Hettersroth/Burgbracht unter Sinner zum Ende der Vorrunde einen klaren Aufwärtstrend. Aufgrund der Kaderaufwertung durch die drei Neuzugänge sind die Hoffnungen auf den Ligaverbleib gestiegen. Gerade in der zuvor schon gut aufgestellten Offensive dürfte die Spielgemeinschaft durch den Zugang von Wilke nun deutlich stärker besetzt sein. Viel versprechen sich die Verantwortlichen des Kreisoberligisten auch von der Rückkehr von Kevin Herget, schließlich gehörte der Hitzkirchener vor seinem aus privaten Gründen erfolgten Wechsel ins osthessische Rommerz in der ersten Mannschaft der SG Hettersroth/Burgbracht zu den Stammkräften. »Kevin hilft uns sicherlich weiter«, frohlockt Bernd Göth.

Auch interessant