1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Trainer Mario Anthis tritt zurück

Erstellt:

_140722_4c_1
Aus bei der SG Usenborn/Bergheim: Mario Anthis steht nicht mehr an der Seitenlinie. © Ralph Lehmberg

Usenborn (tfr). Trainerwechsel in der Fußball-Kreisliga A Büdingen: Der in Wolf lebende Mario Anthis hat seinen Stuhl bei der SG Usenborn/Bergheim geräumt. Der Coach teilte seine Entscheidung nach der 0:4-Heimniederlage gegen den FC Alemannia Gedern II mit. Die Pleite am Donnerstagabend war die dritte Niederlage im dritten Saisonspiel. Beweggründe für Anthis’ Entscheidung seien unter anderem auch die überschaubare Trainingsbeteiligung mit durchschnittlich nicht mehr als zwölf Spielern und die vielen Absagen »für die Spieltage« gewesen.

»Mario, der seit Januar das Amt inne hatte, übernahm uns nach der zweiten Coronaöffnung in einer schweren Phase, zudem gesellten sich gleich zu Beginn dieser Saison vier verletzte Erstmannschaftsstammspieler hinzu. Urlaub und Corona machten die ganze Sache nicht leichter - und der Auftakt gegen drei sehr gute Teams spielte uns auch nicht gerade in die Karten«, betont der SG-Spielausschusschvorsitzende Niko Lämmchen und fügt hinzu: »Wir danken Mario für sein Engagement und wünschen seiner Familie und ihm alles Gute.«

Interimsweise übernimmt Spieler Sven Petznick (37) das Traineramt. Und Petznick holte gestern in seinem ersten Match als Interimscoach den ersten Zähler. Usenborn/Bergheim spielte gegen den bis dahin ebenfalls noch punktlosen SV Seemental II 1:1.

Auch interessant