1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Tränen in der Kabine: Gießen steigt ab

Erstellt: Aktualisiert:

Region (sno/tfr). Was ein bitteres Sport-Wochenende für Gießen! Nach dem 46ers-Abstieg aus der Basketball-Bundesliga am Freitag (siehe Extra-Bericht) folgte am Samstagnachmittag Fußball-Regionalligist FC Gießen. Nach der 0:2 (0:0)-Niederlage beim FC RW Koblenz und dem gleichzeitigen Sieg des FSV Frankfurt in Homburg ist der Gang in die Hessenliga seit 15.

52 Uhr nun auch rechnerisch beschlossene Sache.

Nach drei Jahren Zugehörigkeit in der Regionalliga Südwest tritt der FC also wieder den Gang in die fünfte deutsche Spielklasse an - verdient als Tabellenletzter, mit den am wenigsten erzielten Treffern und den wenigsten Siegen der gesamten Liga.

Trainer Daniyel Cimen äußerte sich mit etwas Abstand am Samstagabend: »Das Ganze ist im ersten Moment extrem enttäuschend. Ich glaube, dass der Abstieg sehr unnötig war. In der Kabine sind einige Tränen geflossen. Es war nicht einfach. Aber wir müssen die Lehren daraus ziehen.«

Die schlechte Chancenverwertung zeigte sich auch beim High-Noon-Spiel in Koblenz vor 418 Zuschauern: Takero Itoi traf freistehend nur den Pfosten (16.), Ryunosuke Takeharas Schuss wurde von der Linie gekratzt (62.). Stattdessen schlief Gießen nach einem schnell ausgeführten Koblenzer Freistoß und fing sich nach 57 Minuten das 0:1 durch Marko Stojanovic.

Cimen: »Es war ein Spiegelbild der Saison. Wir machen zu wenig aus unseren Möglichkeiten und laden den Gegner immer wieder mal zum Toreschießen ein. Dann wird’s schwer, in der Liga zu bleiben.« Dem 2:0 ging ein Foul im Strafraum von Leonidas Tiliudis am Ex-Wiesecker Henry Crosthwaite voraus. Den Elfmeter verwandelte Danny Breitfelder.

Der Tabellendritte Kickers Offenbach, der vor einer Woche seine letzten Titelchancen verspielt hatte, feierte einen 1:0-Heimerfolg gegen die abstiegsgefährdete SG Sonnenhof Großaspach. . Ein Tor von Dejan Bozic in der Nachspielzeit entschied die Partie des 36. Spieltags. Tunay Deniz brachte den Ball von der Grundlinie in den Fünfmeterraum, im Gewühl traf Bozic zum späten 1:0 für die 30 Minuten in Überzahl spielenden Hausherren (Gästespieler Andrew Owusu sah Rot). Deniz hatte bereits in der 61. Minute das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber per Freistoß.

Auch interessant