1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Topspiel-Wertung bleibt bestehen

Erstellt: Aktualisiert:

Bleichenbach (fsr). Die Wertung des am 6. März ausgetragenen Topspiels der Fußball-Kreisliga A Büdingen zwischen dem SV Rainrod und der SG Wallernhausen/Fauerbach (3:1) bleibt bestehen. Das Büdinger Kreissportgericht lehnte gestern Abend in seiner Verhandlung in der Bleichenbacher Gaststätte »Zur Traube« den Einspruch der unterlegenen Gäste ab. Die SG Wallernhausen/Fauerbach hatte einen von Schiedsrichter Alex Sevowicz (TSV 1860 Hanau) begangenen und von ihm während der Sitzung eingeräumten Regelverstoß als spielentscheidend begründet, doch das Rechtsgremium unter dem Vorsitz von Manfred Schmidt (Rinderbügen) und den Beisitzern Gerhard Sinner (Kefenrod) und Bernhard Laibach (Stockheim) diese Auffassung nicht geteilt.

Sevowicz hatte in besagter Partie gegen den SG-Akteur Tim Müller in der 35. Minute eine Zehn-Minuten-Strafe verhängt, ohne ihn jedoch zuvor mit einer Gelben Karte verwarnt zu haben. Die beiden Siegtreffer zum 3:1-Sieg erzielte der SV Rainrod jedoch in der zweiten Hälfte, in der beide Mannschaften vollzählig agierten. »Ergebnisse sollen im sportlichen Sinn auf dem Spielfeld erzielt und nicht nachträglich vom Sportgericht verändert werden. Der Regelverstoß war zwar gegeben, doch es muss zum Schutz des siegreichen Teams auch geprüft werden, ob der Verstoß nachhaltig den Spielausgang beeinflusst hat«, argumentierte Schmidt. Die Kosten des Verfahrens in Höhe von 115 Euro fallen zu Lasten der SG Wallernhausen/Fauerbach, die noch die Möglichkeit hat, gegen das Urteil Berufung beim Verbandsgericht des Hessischen Fußball-Verbandes einzulegen.

Auch interessant