1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Tobias Silberling wird Trainer in Fischborn

Erstellt:

kaspor_1612_DSC_3705_171_4c_1
Wechselt vom SV Seemental zum SV Hochland Fischborn: Tobias Silberling (am Ball). © Ralph Lehmberg

Der Büdinger Fußball-Kreisoberligist SV Seemental verliert im Sommer einen Leistungsträger.

Ober-Seemen (frs). Der Büdinger Fußball-Kreisoberligist SV Seemental muss ab der kommenden Saison auf einen langjährigen Leistungsträger verzichten. Mittelfeldspieler Tobias Silberling wird den SVS verlassen und als Spielertrainer beim Gelnhäuser A-Ligisten SV Hochland Fischborn anheuern.

Silberlings künftiger Verein wird nach der Winterpause unter Interimstrainer Boban Milovanovic in der Aufstiegsrunde der Kreisliga A um den Einzug in die Kreisoberliga Gelnhausen kämpfen. Der langjährige Coach Milovanovic, der unter anderem auch schon den FSV Bad Orb in der Gruppenliga Frankfurt Ost betreut hatte, war im Laufe der Vorrunde für den entlassenen Michael Jung (einst SV Altwiedermus) in die Bresche gesprungen und möchte nun Silberling vor dessen Antritt zur ersten Trainerstation ein geordnetes Feld übergeben.

In den Gesprächen mit dem 28-jährigen Finanzbeamten sei den Hochland-Verantwortlichen sehr schnell klar geworden, dass Silberling gut nach Fischborn passe. »Der SVH freut sich nicht nur auf einen sehr guten Kicker als Linksfuß auf der Sechser-Position, sondern auch auf einen sympathischen und ambitionierten Menschen«, teilt der Gelnhäuser A-Ligist in einer Pressemitteilung mit.

Silberling will Trainerschein

Silberling möchte in Kürze seinen Trainerschein machen und freut sich auf eine neue Herausforderung. Im nur unweit von Ober-Seemen gelegenen Fischborn findet Silberling einen ambitionierten A-Ligisten, ein intaktes Umfeld sowie gute Rahmenbedingungen vor. Unter anderem verfügt der Verein aus dem Birsteiner Gemeindeteil über einen Kunstrasenplatz.

Bis zum Saisonende gilt die Konzentration von Tobias Silberling voll und ganz dem SV Seemental. Mit einem starken Zwischenspurt hat sich der Büdinger Kreisoberligist unter dem neuen Spielertrainer Dominic Höhl bis auf den vierten Tabellenplatz vorgearbeitet. Der Rückstand auf Spitzenreiter KSV Eschenrod beträgt derzeit sieben Punkte. Als Spielführer steuerte Silberling im bisherigen Saisonverlauf fünf Treffer bei.

Auch interessant