1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Teilnehmerrekord bei Mini-Meisterschaft im Bezirk

Erstellt: Aktualisiert:

kaspor_2904_BminiM1_3004_4c
Ganz oben auf dem Siegertreppchen: Leni Gottwald vom TV Eichelsdorf belegt den ersten Platz. © Holger Thösen

Schotten (ös). Der Tischtennis-Bezirksentscheid der Mini-Meisterschaften brachte einige neue Talente zum Vorschein. Nach Corona gab es aufgrund vieler Werbemaßnahmen eine neue Rekordteilnehmerzahl von 119 Kindern.

Der TV Eichelsdorf hatte unter Federführung von Jugendleiter Heiko Wöllner für optimale Bedingungen in der Schottener Großsporthalle gesorgt. Für 18 Topspielboxen hatte der Verein Zählschiris organisiert. Kreisjugendwart Holger Thösen: »Die Veranstaltung war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Viele motivierte Teilnehmer, ein großes engagiertes Helferteam und eine Toporganisation, bei der uns Bezirksjugendwart Norbert Fritz auch prima im Team geholfen hat. Das lässt hoffen, dass es im Tischtennis langsam wieder aufwärts geht.«

In der größten Konkurrenz der Jungen Altersklasse 9-10 Jahre mit stattlichen 41 Akteuren setzte sich am Ende der Eichelsdorfer Nachwuchscrack Lukas Messing durch und holte sich den Siegespokal. In der gleichen Altersklasse hatte bei den Mädchen Vereinskameradin Leni Gottwald nach starken Leistungen die Nase vorn.

Lilly Hofmann vom TGV Schotten kam in der Altersklasse 11-12 Jahre auf den zweiten Platz. Vereinskollege Roman Wolf holte bei den Jungs den dritten Platz. In der Klasse 8 Jahre und jünger erreichten Luke Henschel und Tom Vierheller, die für den TVE starteten, die Ränge drei und vier. Bei den Mädels überzeugte Marlene Eifert vom TV Gedern und schaffte Platz zwei. Auch Ricarda Diehl vom TV Gedern zeigte mit dem vierten Platz eine gute Vorstellung. Mara Kaltenschnee vom TVG erreichte als eine der Jüngsten im Feld den fünften Platz.

Jungen AK 8 (26 Teilnehmer): 1.Jacob Spengemann (SG Bruchköbel 1868), 2. Lucas Becker (TTG-Schadenbach), 3. Luke Henschel (TV 1920 Eichelsdorf), 4. Tom Vierheller (TV 1920 Eichelsdorf), 5. Kalle Hau (TV 1920 Eichelsdorf), 5. Mats Rommelfanger (SG Bruchköbel 1868), 5. Paul Starke (SV Viktoria 1921 Nieder-Ofleiden), 5. Ben Vonderheid (TV 1920 Eichelsdorf). Jungen AK10 (41): 1.Lukas Messing (TV 1920 Eichelsdorf), 2. Moritz Esslinger (SG Bruchköbel 1868), 3. Julian Schusser (SG Bruchköbel 1868), 4. Fabian Schmid (SG Bruchköbel), 5. Noah Fröscher (TGV Schotten), 5. Elias Galante (TTG 1972 Horbach), 5. Mika Jokl (TSG Erlensee 1874), 5. Milo Sust (TTG 1972 Horbach). Jungen AK 12 (22): 1.Anton Geipert (TTC Wißmar), 2. Elia Leibrock (TTC Salmünster), 3. Roman Wolf (TGV Schotten), 4. Ben Fiedler (TTC Wißmar), 5. Asiem Altaf (TGV Schotten), 5. Philip Herling (TV Lützelhausen 1913), 5. Marten Sternitzke (SG Bruchköbel 1868), 5. Bela Sust (TTG 1972 Horbach). Mädchen AK 8 (16): 1.Synnove Ehrt (TSF Heuchelheim 1888), 2. Marlene Eifert (TV 1889 Gedern), 3. Eva Binus (SG Bruchköbel), 4. Ricarda Diehl (TV 1889 Gedern), 5. Anjulie Sarah Grewal (SG Bruchköbel 1868), 5. Emilia Habegger (SG Bruchköbel), 5. Mara Kaltenschnee (TV 1889 Gedern), 5. Evie Lok-Si Wong (TSG Erlensee 1874). Mädchen AK 10 (14): 1.Leni Gottwald (TV 1920 Eichelsdorf), 2. Alina Seibert (TSF Heuchelheim 1888), 3. Fee Dietrich (FSV 1959 Lumda), 4. Jana Kumpf (FSV 1959 Lumda), 5. Anna Binus (SG Bruchköbel), 5. Svenja Diehl (TV Gedern). Mädchen AK 12 (8): 1.Lara Schelling (TV Lützelhausen 1913), 2. Lilly Hofmann (TGV Schotten), 3. Romy Deutsch (TV Lützelhausen 1913), 4. Klara Lautenschläger (TTC Florstadt), 5. Carolin Osterer (TTC Florstadt), 6. Anna-Lena Rahn (TTG-Schadenbach), 7. Kimberly Gerner (TV 1969 Roßdorf), 8. Kayla Kraus (Schadenbach).

kaspor_2904_BminiM3_3004_4c
Marlene Eifert (links, 2. Platz) und Ricarda Diehl (rechts, 4.Platz; beide TV Gedern). © Holger Thösen

Auch interessant