1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Spitzenspiel für Gedern/Nidda II

Erstellt: Aktualisiert:

Gedern/Nidda (frs). In der Sporthalle am Gymnasium Nidda steigt an diesem Samstagnachmittag das Spitzenspiel der Frauenhandball-Bezirksoberliga Gießen. Die HSG Gedern/Nidda II empfängt als Tabellenzweiter den noch ungeschlagenen Ligaprimus HSG Hungen/Lich. Anwurf ist um 15.30 Uhr.

Die Gäste gehen nach dem deutlichen 28:12-Hinspielsieg als klarer Favorit ins Match. Auch das Torverhältnis spricht Bände. Während die Handballerinnen aus Hungen und Lich nach sechs absolvierten Spieltagen ein Plus von 69 Toren aufweisen, halten sich bei der HSG Gedern/Nidda II erzielte und kassierte Treffer in etwa die Waage (144:143).

Bleibt am heutigen Nachmittag die von Seiten von HSG-Trainer Michael Chadim erhoffte Überraschung aus, wäre das Rennen um Tabellenplatz eins in der Gruppe 2 der Bezirksoberliga Gießen vorzeitig gelaufen.

»Wir werden dem Gegner bestimmt nichts schenken und versuchen im Vergleich zu den letzten Spielen noch eine Schippe draufzulegen«, erklärt Chadim.

Er hofft neben dem Heimvorteil auch auf einen positiven psychologischen Effekt. »Wir können frei und entspannt aufspielen«, sagt der Übungsleiter und unterstreicht damit, dass seine Schützlinge im Liga-Hit nichts zu verlieren haben.

Auch interessant