1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SG verlässt Abstiegsränge

Erstellt:

_215307_4c
Paul Wismer (links; hier gegen Ortenbergs Felix Tessmann) trifft doppelt für Hettersroth/Burgbracht. © Red

Klare Sache für Hettersroth/Burgbracht im Kellerduell mit dem KSV Aulendiebach.

Hettersroth (jore). In der Fußball-Kreisoberliga Büdingen hat die SG Hettersroth/Burgbracht gestern Abend ihren Aufwärtstrend fortgesetzt und nach einem 7:2 (3:1)-Heimsieg im Nachholspiel gegen Mitkonkurrent KSV Aulendiebach erst einmal die Abstiegsränge verlassen.

SG Hettersroth/Burgbracht - KSV Aulendiebach 7:2 (3:1). Die SG hatte die erste Chance, als Paul Wismer nach einem Freistoß von Viktor Brenkmann den Ball in aussichtsreicher Position am Tor vorbei köpfte (4.). Auf der Gegenseite hatte Daniel Bauer eine erste Möglichkeit, doch köpfte auch er vorbei (12.). Im direkten Gegenzug wurde ein Kopfball von Paul Wismer vor der Torlinie geklärt (13.). Vier Minuten später dann die SG-Führung, als Raimond Wismer nach Zuspiel seines Bruders Paul zum 1:0 einschob (17.). Nur zwei Minuten später baute die Sinner-Elf ihre Führung aus, als Paul Wismer zunächst an KSV-Keeper Carsten Fillsack scheiterte und Kevin Fitterer den abgewehrten Ball aus 16 Metern zum 2:0 in den Torwinkel setzte (19.). In der Folge wurde der Gast ein wenig stärker und eine Unachtsamkeit der SG nach einem Einwurf nutzte Niklas Willmann zum 2:1-Anschlusstreffer (25.). Drei Minuten später verhinderte Gästekeeper Fillsack bei zwei brenzligen Situationen einen höheren Rückstand der Gäste. Kurz vor der Halbzeit sorgte Paul Wismer für den 3:1-Pausenstand (43.).

Nach dem Wechsel bäumte sich der Gast zunächst noch einmal auf, doch nach dem 4:1 durch Thomas Wilke war das Spiel quasi entschieden (62.). Paul Wismer (77.), Kevin Fitterer (83.) sowie Jonas Farr (84.), der seine starke Leistung mit diesem Treffer krönte, bauten die Führung der Hausherren auf 7:1 aus. Nur noch Ergebniskosmetik aus KSV-Sicht bedeutete das Tor von Kevin Scheller zum 7:2-Endstand (87.).

Tore: 1:0 (17.) R. Wismer, 2:0 (19.) Fitterer, 2:1 (25.) Willmann, 3:1 (43.) P. Wismer, 4:1 (62.) Wilke, 5:1 (77.) P. Wismer, 6:1 (83.) Fitterer, 7:1 (84.) Farr, 7:2 (87.) Scheller. SR: Andreas Link (Rodgau). Zuschauer: 90.

Auch interessant