Selters gewinnt Derby

Büdingen (wn). In der Tischtennis-Bezirksliga Gruppe IV musste der TTC Echzell gegen das Spitzenteam SV FB Dortelweil erneut ohne Timo-Cedric Güntner und Christoph Röhrig antreten und verlor prompt mit 4:9. Der TTV Selters dagegen setzte seine Siegesserie fort, gewann bei der TTG Büdingen/Lorbach klar mit 9:3 und verbesserte sich damit auf Rang drei.

Der TV Gedern holte sich die letzten Punkte kampflos. der TSV Butzbach II trat nicht an und dürfte auch in der Rückrunde Probleme haben, diese zu beenden. Der TV Gedern beendet die Vorrunde nach mäßigem Start immerhin auf Rang sechs und hat ein doch schon beruhigendes Polster auf den Tabellenkeller.

TTC Echzell - SV FB Dortelweil 4:9. Erneut ohne Timo-Cedric Güntner und Christoph Röhrig war der neue Herbstmeister eine Nummer zu groß für den TTC Echzell, der sich zumindest im Kampf um Platz eins erst einmal verabschieden muss. Dabei fing es gut an: Reinhardt/Welch gewannen gegen Sagermann/Schulte in vier Sätzen, Schartow/Höll mussten erst im fünften Satz nach dem 13:15 gegen Frinta/Haase gratulieren und Stoll/Ehrhardt holten - sicher etwas überraschend - einen Fünfsatzsieg gegen Anft/Tetzner. In zwei Spielen auf Augenhöhe mussten dann aber Daniel Reinhardt (10:12 gegen Frederik Sagermann) und Gerrit Welch (8:11 gegen Steven Frinta) zwei bittere Fünfsatzniederlagen hinnehmen. Damit war der Weg frei für die Gäste, die in den nächsten fünf Spielen einen einzigen Satz abgaben und auf 8:2 davonzogen. Gerrit Welch (Viersatzsieg gegen Frederik Sagermann) und Thomas Schartow (Fünfsatzsieg gegen Torsten Haase) konnten zwar das Ergebnis noch etwas erträglicher gestalten, doch mit der Viersatzniederlage von Marc-Oliver Höll gegen Tobias Schulte war der auch in dieser Höhe verdiente Sieg der Gäste perfekt.

TTC Echzell: Daniel Reinhardt, Gerrit Welch (1), Thomas Schartow (1), Marc-Oliver Höll, Jonas Andreas Stoll, Andreas Ehrhardt; Reinhardt/Welch (1), Schartow/Höll, Stoll/Ehrhardt (1).

TTG Büdingen/Lorbach - TTV Selters 3:9. Bereits nach vier Spielen lag der Gast mit 4:0 vorne, hatte dabei auch das Glück des Tüchtigen, denn sowohl das Doppel Seipel/Nickel (11:8 gegen Arnold/Kleinschmidt) als auch Daniel Seipel (11:9 gegen Maximilian Knoll) feierten knappe Fünfsatzsiege. Trotzdem war der Spieler des Tages aufseiten der Gastgeber. Erst gewann Gunther Arnold gegen Rico Reutzel in drei Sätzen recht deutlich und auch in seinem zweiten Spiel gegen Daniel Seipel blieb er nach vier Sätzen siegreich. Den dritten Punkt gegen das homogene Sextett der Gäste sicherte Rüdiger Gerhardt mit dem Viersatzsieg gegen Thorsten Nickel. Bei den Gästen konnte sich der Ex-Büdinger Andreas Wittrock mit seinen Siegen gegen Joachim Peretzke und Rolf Kleinschmidt in die Siegerliste eintragen und war damit ein entscheidender Sieg-Faktor.

TTG Büdingen/Lorbach: Maximilian Knoll, Gunther Arnold (2), Rolf Kleinschmidt, Joachim Peretzke, Rüdiger Gerhardt (1), Maik Dollar; Arnold/Kleinschmidt, Knoll/Dollar, Peretzke/Gerhardt; TTV Selters: Rico Reutzel (1), Daniel Seipel (1), Andreas Wittrock (2), Tim Jonas Erben (1), Jonas Drescher (1), Thorsten Nickel; Reutzel/Erben (1), Seipel/Nickel (1), Wittrock/Drescher (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema