1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Schaumburg trainiert Ortenberg

Erstellt:

kaspor_0704_svenschaumbu_4c
Neuer Trainerjob für Sven Schaumburg. © Torben Frieborg

B-Lizenzinhaber löst zur neuen Saison Benjamin Böning ab.

Ortenberg (fsr). Der abstiegsbedrohte Fußball-Kreisoberligist FC Germania Ortenberg hat die Trainerfrage für die kommende Saison geklärt. Sven Schaumburg wird ab Juli die Nachfolge von Spielertrainer Benjamin Böning antreten, der wie bereits berichtet nach zweieinhalb Spielzeiten sein Amt zur Verfügung stellen wird.

Der 45-jährige Schaumburg trainiert derzeit den Tabellensechsten der Kreisliga A Büdingen, die SG Geiß-Nidda/Steinberg/Glashütten. Bereits vor etlichen Wochen hatte der Polizeibeamte dort seinen Abschied angekündigt, weil er im Sommer eine neue Herausforderung annehmen wollte. Diese hat der Echzeller nun in Ortenberg gefunden.

Die Verbindung zur Germania kam über den Spielausschuss-Vorsitzenden Christian Funk zustande. »Ich habe damals gemeinsam mit Christian den B-Lizenz-Lehrgang absolviert«, erzählt er. Nach guten Gesprächen mit den Vereinsverantwortlichen war kein langer Entscheidungsprozess mehr nötig.

Germania plant zweigleisig

»Wir freuen uns, dass sich Sven Schaumburg für unseren Verein entschieden hat, denn uns war es wichtig, dass wir einen erfahrenen Trainer verpflichten, der sich im Fußballkreis Büdingen gut auskennt und vom Typ her gut zu uns passt«, erläutert der Germania-Vorsitzende Florian Radeck. Aufgrund der frühen Zusage kann der künftige Trainer bereits in die Kaderplanung mit eingebunden werden.

»Mir gefallen die Philosophie und die realistischen Zielsetzungen des Vereins«, sagt Sven Schaumburg und deutet damit an, dass er die zweigleisigen Planungen der Germania, die auch einen möglichen Abstieg in die Kreisliga A einkalkulieren, noch aus der Ferne betrachtet, für sehr vernünftig hält. Mit aktuell acht Punkten Rückstand zum ersten sicheren Nichtabstiegsrang sind die Gelb-Schwarzen derzeit der heißeste Abstiegskandidat im Büdinger Oberhaus. »Natürlich würde ich die Germania auch gerne in der Kreisoberliga übernehmen«, schmunzelt der künftige Coach, wohlwissend, dass bis Saisonende noch etliche Punkte zu vergeben sind und im Abstiegskampf noch keinerlei Entscheidungen gefallen sind.

Kenner der A-Liga Büdingen

Schaumburg gilt freilich aufgrund von seinen früheren Stationen (unter anderem VfR Rudingshain, FSG Borsdorf/Geiß-Nidda, Viktoria Nidda II) als Kenner der Kreisliga A Büdingen.

Im Kreis Friedberg war der B-Lizenzinhaber in früheren Jahren für den SV Nieder-Weisel und die SG Melbach tätig.

Auch interessant