1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Schaumburg räumt Trainerstuhl

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Geiß-Nidda (red). Die SG Geiß-Nidda/Steinberg/Glashütten und Fußball-Trainer Sven Schaumburg gehen nach der laufenden Saison getrennte Wege. Dies hat der Spielausschuss des A-Ligisten mitgeteilt. Die SG bedauert die Entscheidung von Sven Schaumburg und dankt ihm für die geleistete Arbeit. Gemeinsam wollen die Spielgemeinschaft und Schaumburg noch eine erfolgreiche Rückrunde bestreiten.

Derweil ist die Suche nach einem Nachfolger in vollem Gange, wie es weiter in der Mitteilung heißt.

Sven Schaumburg übernahm die noch eigenständige SG Steinberg/Glashütten im Sommer 2020 in einer schwierigen Phase. Damals hatte der Verein die Zusammenarbeit mit dem erst wenige Wochen zuvor verpflichteten Spielertrainer Jan Kromm beendet, der Kader war geschrumpft, das Saisonziel konnte nur der Klassenerhalt sein. Die Runde wurde bekanntermaßen abgebrochen. Danach vereinigte die SG die Kräfte mit dem B-Ligisten TSV Geiß-Nidda in der neuen Spielgemeinschaft SG Geiß-Nidda/Steinberg/Glashütten. Dort bildet Schaumburg gemeinsam mit Deniz Türk ein Trainer-Duo.

Auch interessant