1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Rainrod: Ungeschlagen zur Meisterschaft

Erstellt:

kaspor_2212_SSVRainrod_2_4c
Meister mit weißer Weste. Zum Team des SSV Rainrod gehören (von links): Ralf Luft, Beate von der Heid, Patrizia Luft und Dittmar Erk. © Dieter Pfeiffer

Nidda (pfe). Einen knappen Sieg errangen die Rainroder Schützen im Spitzenduell der Luftgewehr-Bezirksliga zum Abschluss der Saison auswärts in Ulfa mit 3:2 Punkten und 1491:1480 Ringen und wurden dadurch mit weißer Weste Meister.

In der stark umkämpften Begegnung setzte sich Rainrod wie schon im Vorkampf nur knapp durch. Ulfa ging auf Position eins durch Timo Link in Führung (380:374 gegen Patrizia Luft). Auf Setzplatz zwei glich Ralf Luft für Rainrod durch seinen Erfolg gegen Melanie Groth mit 380:376 Ringen aus. Für die erneute Ulfaer Führung sorgte der an drei gesetzte Jan von Harnier, der sich gegen Beate von der Heid mit 370:369 Ringen hauchdünn durchsetzte. Zum wichtigen Remis aus den Duellen kam Rainrod dann durch Dittmar Erk, der auf Position vier Léonard Moufang mit 368:354 Ringen besiegte. Der Mannschaftspunkt für das ringbeste Team der Begegnung entschied den Wettkampf zugunsten von Rainrod, das insgesamt elf Ringe mehr geschossen hatte.

Im zweiten Match des Tages kam Nieder-Mockstadt auswärts in Betzenrod mit 3:2 Punkten und 1380:1366 Ringen zum ersten Saisonerfolg. Der nutzte aber nichts mehr, das Team bleibt Tabellenletzter und steigt in die Bezirksklasse ab. Auf den Positionen eins und zwei gewannen die Nie-der-Mockstädter Julian Booch (360:359) sowie Marco Naumann (364:333) ihre Duelle gegen Nils Müller und Kevin Lenz. Für Betzenrod waren die an drei und vier gesetzten Steffen Lotz (347:331) sowie Mathias Rausch (327:325) jeweils in ihren Treffen gegen Christoph Ganss und Benjamin Naumann erfolgreich. Auch in diesem Match war der Mannschaftspunkt entscheidend, bei dem Nieder-Mockstadt am Ende einen Vorsprung von 14 Ringen hatte.

Schotten war wettkampffrei. Meister Rainrod nimmt am Aufstiegskampf zur Luftgewehr Oberliga im Februar nächsten Jahres teil. Das Team des SV Eichelsachsen-Wingershausen steigt in die Luftgewehr Bezirksliga auf.

Die Einzelwertung der Luftgewehr-Bezirksliga sicherte sich bei den Frauen Patrizia Luft von Meister Rainrod mit einem Wettkampfschnitt von 377,0 Ringen vor Melanie Groth (372,0/Ulfa) und Ce-line Hau (370,75/Schotten). Bei den Männern war Timo Link vom SV Ulfa am treffsichersten mit einem Schnitt von 382,0 Ringen vor Ralf Luft (373,75/Rainrod) und Jan von Harnier (371,13/Ulfa).

Luftgewehr-Bezirksliga

Ulfa - Rainrod 1480:1491, Betzenrod - Nieder-Mockstadt 1366:1380.

Abschlusstabelle

1. Rainrod 8 35:5 16:0

2. Ulfa 8 32:8 12:4

3. Schotten 8 12:28 6:10

4. Betzenrod 8 13:27 4:12

5. Nd-Mockstadt 8 8:32 2:14

Beste Schützen: Timo Link (380/Ulfa), Ralf Luft (380/Rainrod), Melanie Groth (376/Ulfa), Patrizia Luft (374/Rainrod), Jan von Harnier (370/Ulfa).

Auch interessant