1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Pollastrone und Seifert bleiben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Nickolaus

Bad Nauheim (mn). Der EC Bad Nauheim hat zwei Routiniers aus dem Halbfinal-Kader der Saison 2021/22 für die kommende Spielzeit weiterverpflichten können. Am Dienstagabend wurden im Rahmen einer Sponsoren-Veranstaltung des Eishockey-Zweitligisten die Vertragsverlängerungen mit Verteidiger Patrick Seifert und Stürmer Jerry Pollastrone bekannt gegeben.

»Jerry und Patrick haben in den letzten Monaten bewiesen, wie wichtig sie für die Mannschaft sind«, freut sich Trainer Harry Lange.

Patrick Seifert hatte auf Grund einer Verletzung erst zur zweiten Hauptrundenhälfte für die Roten Teufel spielen können. Auffallend: Mit der Erfahrung aus annähernd 400 DEL-Spielen und einer stoischen Ruhe gelang es dem 31-Jährigen immer wieder, Drucksituationen zu lösen. Die Saison endete für Seifert aufgrund einer Knöchelverletzung mit dem siebten Halbfinal-Spiel in Kassel. Er kommt auf fünf Tore und acht Vorlagen in 33 Saisonspielen. »Ich fühle mich wohl in Bad Nauheim und hoffe natürlich auf mehr Glück in der kommenden Spielzeit«, sagt Seifert.

Jerry Pollastrone ist neben Taylor Vause der zweite Kontingentspieler, der seinen Vertrag verlängert mit dem EC Bad Nauheim hat. Der US-Amerikaner war nach sechs Spielzeiten in Österreich in die Wetterau gewechselt und ist dank seiner oft kurzen und schnellen Bewegungen wohl der beste Eins-gegen-eins-Stürmer der Roten Teufel. Mit fünf Treffern und sieben Vorlagen ist der 36-Jährige zugleich der torgefährlichste Playoff-Spieler seiner Mannschaft.

Pollastrone spielte an der Seite von Verteidiger Kevin Schmidt, der ebenfalls schon verlängert hat, von 2019 bis 2021 in Villach. Zuvor, im Jahr 2017, hatte der flinke und technische beschlagene Flügelstürmer gemeinsam mit Vause die österreichische Meisterschaft mit den Vienna Capitals geholt.

Auch interessant