1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Pokal-Finale: Keine Zuschauer in Neu-Ulm

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Region (red). Wegen der jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie wird das für Samstag, 8. Januar, angesetzte Pokal-Finale des Deutschen Tischtennis-Bunds (DTTB) in der Ratiopharm-Arena Neu-Ulm ohne Zuschauer ausgetragen. Der TTC OE Bad Homburg war im Viertelfinale durch eine 0:3-Niederlage bei Titelverteidiger Borussia Düsseldorf ausgeschieden.

Das Verbot von Zuschauern basiert auf den Beschlüssen der Bayerischen Staatsregierung, wonach die Anwesenheit von Fans bei großen, überregionalen Sportveranstaltungen bis 12. Januar untersagt ist. Davon betroffen ist auch das Final-Four-Turnier, da die Ratiopharm Arena in Neu-Ulm auf bayerischem Boden liegt.

Fulda-Maberzell gegen Düsseldorf

Beginnen wird der Pokalfinaltag am 8. Januar mit den Halbfinals (Post SV Mühlhausen - 1. FC Saarbrücken, TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell - Borussia Düsseldorf), die ab 13 Uhr parallel ausgetragen werden. Um 18 Uhr kommt es dann zum Endspiel.

Auch interessant