1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Platz eins für TV Eichelsdorf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Eichelsdorf (red). Die Sportjugend im Sportkreis Wetterau hat wieder den Jugendförderpreis verliehen. Und der TV 1920 Eichelsdorf räumte groß ab.

Die Prämierungsveranstaltung fand im digitalen Format über Zoom statt und nahezu alle teilnehmenden 17 Vereine waren auf dem Bildschirm mit einem Gesicht vertreten.

Als Ehrengast wurde die Wahrkreisabgeordnete Natalie Pawlik begrüßt, die sich für das Engagement im Kinder- und Jugendsport bedankte und in ihrer neuen Funktion versprach, gemeinsam mit dem Wetterauer Jugendsport viel bewegen zu wollen.

Der Vorsitzende des Sportkreises Wetterau, Jörg Wulf, richtete ebenfalls seinen Dank aus und berichtete, dass sich die Summe der Jugendsportförderung von 3 000 auf 5 000 Euro erhöht habe. Dieser Betrag wurde auf die teilnehmenden Vereine je nach Platzierung verteilt. Unabhängig von der Platzierung wurde aber jeder teilnehmende Verein auch mit einem Coronabonus bedacht, um die Mühen der Arbeit in schwierigem Umfeld zu honorieren.

Bei seiner ersten Teilnahme belegte der TV 1920 Eichelsdorf gleich den ersten Platz. Für den Verein zahlte es sich aus, im vergangenen Jahr viel Neues ausprobiert zu haben. Darunter zum Beispiel einen Hip-Hop-Kurs zusammen mit einer Tanzschule und auch ein Mutter-Kind-Turnen, woraus inzwischen zwei Gruppen entstanden sind. Der SV Fun-Ball Dortelweil belegte den zweiten Platz. Im vergangenen Jahr hatten sie viele Außenaktivitäten angeboten, aber auch digitale Angebote, wie zum Beispiel eine Weihnachtsfeier, abgehalten.

Den dritten Platz belegten zusammen die TG Friedberg und der TSV 1919 Ebersgöns, der ebenfalls mit vielen Außenaktivitäten, aber auch mit seinem überragenden Mitgliederzuwachs die Jury überzeugt hatte.

Auch interessant