1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Offenbach will Auswärtshürde in Stuttgart nehmen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anette Weil

Region (red). Zu ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison 2021/22 treten die Offenbacher Kickers in der Fußball-Regionballiga Südwest am heutigen Samstag beim VfB Stuttgart II an. Die Begegnung des 37. Spieltags wird um 14 Uhr im Gazi-Stadion auf der Waldau angepfiffen. Nach dem 1:0 gegen die SG Sonnenhof Großaspach auf dem heimischen Bieberer Berg ist der OFC mit 70 Punkten unverändert Tabellendritter.

Der VfB Stuttgart II unterlag zuletzt mit 1:2 bei der SV Elversberg und erwartet die Kickers mit 43 Zählern als Tabellenzehnter. In der Hinrunde gingen die Kickers mit einem 3:1 als Sieger vom Platz. Okungbowa, Garcia und Ramaj erzielten dabei Mitte November 2021 vor 4751 Zuschauern auf dem Bieberer Berg die Treffer für den OFC. Offenbachs Trainer Sreto Ristic (OFC-Cheftrainer) meint: »Es ist unser letztes Auswärtsspiel und das wollen wir natürlich vernünftig gestalten. Wir wollen den Fans noch mal Freude bereiten. Der VfB ist eine top ausgebildete Mannschaft mit richtig starken Jungs. Zuletzt haben sie in immer gleicher Konstellation spielen können, diesmal jedoch sind sie zum Wechseln gezwungen, da zwei Gelbsperren abzusitzen sind. Der VfB Stuttgart war das bisher beste Team aller Zweitvertretungen, gegen die wir gespielt haben. Zuletzt haben sie vier von fünf Spiele gewonnen und nur gegen Elversberg knapp verloren.«

Gießener Abschied im Waldstadion

Regionalliga-Abschied heute im Waldstadion: Der FC Gießen tritt vor eigenem Publikum zum vorerst letzten Mal zum Viertliga-Fußball gegen die TSG Hoffenheim II an. Der Tabellenletzte und Absteiger aus der mittelhessischen Universitätsstadt begrüßt um 14 Uhr den Tabellen-14. zum Duell, der übrigtens punktgleich mit dem FSV Frankfurt ist.

Auch interessant