1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

OFC-Chancen sinken auf Minimum

Erstellt: Aktualisiert:

Offenbach . War es das schon im Aufstiegsrennen der Fußball-Regionalliga Südwest? Die Offenbacher Kickers haben mit dem 1:1 (1:0) gegen die TSG Balingen einen gewaltigen Dämpfer hinnehmen müssen. Mit nun drei Punkten Rückstand auf die Topteams SV Elversberg und SSV Ulm 1846 (je 70 Zähler) sind die Chancen auf den Titel und Aufstieg in die 3. Liga auf ein Minimum gesunken.

»Wir sind natürlich enttäuscht und überhaupt nicht mit dem Punkt zufrieden«, meinte OFC-Trainer Sreto Ristic: »Wir sind bestraft worden in der zweiten Halbzeit.«

Im vierten Spiel in neun Tagen hatten die Kickers eine Halbzeit lang klar auf Kurs Richtung achtem Sieg in Folge gelegen. Lucas Hermes (8.) hatte mit dem 1:0 früh für Stimmung unter den 6109 Zuschauern gesorgt. Und die Kickers legten gegen eine Hälfte lang nicht existente Balinger nach, vergaßen aber das Entscheidende: Das zweite Tor, das mehrfach in der Luft lag.

»Es hat leider die letzte Konsequenz gefehlt«, meinte Ristic.

Gästetrainer Martin Braun wechselte zur Pause dreimal - und sah dann ein anderes Spiel. Den Ausgleich schaffte die TSG dann mit einem Sonntagsschuss des eingewechselten Lukas Ramser, der aus 25 Metern genau in den Winkel traf (78.).

OFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik war nach der fünfminütigen Nachspielzeit derart erbost, dass er den Referee Daniel Greef verbal anging und sofort Rot sah.

JÜRGEN MOLL

Auch interessant