1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Oberau gibt Visitenkarte in Nidda ab

Erstellt:

Nidda (jore). Im Topspiel dieses 4. Spieltages der Fußball-Kreisoberliga Büdingen kommt es zum direkten Duell der beiden Gruppenliga-Absteiger zwischen dem SC Viktoria Nidda und den Sportfreunden aus Oberau.

Spiel des Tages

Das war doch was? Diese Frage steht unmittelbar in Verbindung mit dem letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften in der letzten Gruppenliga-Saison. Die damals bereits als Absteiger feststehende Viktoria rang die Oberauer Elf mit 3:0 nieder und verpasste den Sportfreunden im Abstiegskampf quasi den »Sargnagel«.

SC Viktoria Nidda - Sportfreunde Oberau (Sonntag; Anstoß 15.15 Uhr). Ein Spiel, das man in Oberau mit Sicherheit noch nicht vergessen hat, weshalb Viktoria-Spielertrainer Maurice Ludwig dann auch mit einem top motivierten Gegner rechnet. Mit dem bisherigen Saisonverlauf ist Ludwig nicht unzufrieden. »Die Niederlage in Eschenrod war ärgerlich, doch ansonsten läuft es bisher gut«, teilte Ludwig mit. »Auf Sieg spielen«, so lautet die Marschroute des Niddaer Übungsleiters, der in diesem Spitzenspiel mit Christoph Pilch und Michelle Rauch zwei erfahrene Spieler ersetzen muss. »Ansonsten geht es mit voller Kapelle«, sprach der Niddaer Coach von einer guten personellen Ausgangslage. Das sah bei den Sportfreunden am letzten Donnerstag ganz anders aus. Und allzu viele Spieler werden am Sonntag dann wohl auch nicht zurückkehren. Wenn man Donnerstag auf den Spielberichtsbogen geschaut hat, dann war das aber immer noch eine gute Oberauer Mannschaft, die auch in der Lage ist, von der Gänsweid etwas mit nach Hause zu nehmen.

Auch interessant