1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Nur Amore trifft

Erstellt: Aktualisiert:

Bruchköbel (jore). In der Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost kassierten die Sportfreunde Oberau im vorgezogenen Punktspiel bei der SG Bruchköbel eine 1:3 (0:2)-Auswärtsniederlage. Die Schäfer-Elf nahm damit Revanche für die klare 2:5-Hinspielniederlage.

SG Bruchköbel - Sportfreunde Oberau 3:1 (2:0). Die Sportfreunde agierten mit erneut veränderter Vierer-Abwehrkette. Christian Steiper war in die Startelf gerückt und auf der Doppel-Sechs war Cenk Akbayir der Partner von Benny Röhlig. Die Partie begann wenig verheißungsvoll für die Grün-Weißen, die nach einem Treffer von Rodney Dean Kurz schon früh mit 0:1 in Rückstand gerieten (5.). Als man das Gefühl hatte, dass die Gäste ein bisschen besser in das Spiel fanden, da schlugen die Bruchköbeler ein zweites Mal zu. Die SGB kombinierte ungehindert durch die Oberauer Abwehr und Kristian Skocibusic erhöhte völlig freistehend auf 2:0 (20.). Kurz vor der Halbzeit fast der dritte Bruchköbeler Treffer, doch Milad Ahmani verzog in aussichtsreicher Position (44.). Die Sportfreunde im Spiel nach vorne mit wenig Durchschlagskraft und waren nicht präsent in den Zweikämpfen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit fanden die Sportfreunde besser ins Spiel, doch die klareren Chancen hatte Bruchköbel. Gästekeeper Malte Thiele stand bei Großchancen für Vicente und Müller zwei Mal im Wege. Auf der Gegenseite hatte Weitzel Pech, als er bei einem Distanzschuss das Tor knapp verfehlte (65.). Die Entscheidung fiel in der 76. Minute, als Skocibusic einen zu kurzen Rückpass erlief und zum 3:0 vollendete. Lohn für die bessere zweite Halbzeit ernteten die Sportfreunde drei Minuten später, als Amore nach einem Freistoß von Kipper zum 3:1-Endstand traf (79.). »Wir haben uns in der zweiten Hälfte gut verkauft, doch der Anschluss hätte vor dem dritten Gegentor kommen müssen«, teilte Oberaus Vorsitzender Thomas Haas mit.

Oberau: Thiele - Weitzel, Steiper (53./Jacobi), R. Becker, Röhlig, Kipper, Gniot, van Haaren, T.Becker (63./Schubert), Akbayir (63./Endrit Gjoshi), Amore. Tore: 1:0 (5.) Kurz, 2:0 (20.) Skocibusic, 3:0 (76.) Skocibusic, 3:1 (79.) Amore. Schiedsrichter: Nico Petrovic. Zuschauer: 100.

Auch interessant