1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Nies verteidigt Titel

Erstellt:

kaspor_3008_linka_310822_4c_1
Kenneth-Noah Nies in Aktion © Red

Linak-Cup des TC Nidda diesmal ohne Damenkonkurrenz.

Nidda (red). Titel verteidigt: Der Ulfaer Kenneth Noah Nies hat am vergangenen Wochenende erneut den Linak-Cup des Tennisclub Nidda gewonnen.

Die mittlerweile siebte Auflage des vom Niddaer Unternehmen Linak ins Leben gerufenen Tennisturniers lockt immer wieder gute Spieler in den Kurpark. Dieses Jahr war das Teilnehmerfeld jedoch aufgrund von zahlreichen parallel stattfindenden Turnieren deutlich kleiner als in den Jahren zuvor. Eine Damenkonkurrenz fand nicht statt - und die beiden Herrenfelder wurden zu einem Feld zusammengelegt und um eine Nebenrunde ergänzt, sodass jeder Spieler mindestens zwei Spiele absolvieren konnte.

Durch das zusammengelegte Feld und die großen Unterschiede in den Leistungsklassen machten die Favoriten in den ersten beiden Runden kurzen Prozess mit ihren Gegnern. Die vier top gesetzten Spieler kamen mühelos ins Halbfinale. Dort spielte der an Position eins gesetzte Kenneth Noah Nies gegen Oldie Robert Hohmann. Hohmann wehrte sich nach Kräften, konnte aber mit dem Tempo und der Dynamik des 17-jährigen Spielers aus Ulfa nur im ersten Satz bedingt mithalten. Ebenso erging es dem Niddaer Christoph Messing, der gegen den an Position zwei gesetzten Benedikt Vogeltanz aus Lich zwar ein offeneres Spiel bot, am Ende aber in den meisten entscheidenden Ballwechseln das Nachsehen hatte.

So kam es im Finale zum Showdown der top gesetzten Spieler - und es entwickelte sich vor vollen Rängen im Kurpark ein schnelles und tolles Tennisspiel mit langen Ballwechseln. Die Zuschauer waren begeistert von dem Level, auf dem sich beide Protagonisten bewegten.

Am Ende setzte sich mit Kenneth Noah Nies der fittere und technisch versiertere Spieler mit 6:3 und 6:1 durch. Vogeltanz konnte der Geschwindigkeit und Präzision von Nies, der für Ober-Mörlen in der Verbandsliga spielt, nicht mehr standhalten und der Ulfaer konnte seinen Vorjahressieg damit wiederholen.

Im Spiel um Platz drei setzte sich Christoph Messing gegen Robert Hohmann durch. In der Nebenrunde überzeugte der Echzeller David Thomas, der in einem ansehnlichen Finalspiel Jonah Hitz vom THC Hanau in die Schranken wies. Der Veranstalter war trotz des kleinen Teilnehmerfeldes mit dem Wochenende zufrieden, vor allem mit der tollen Resonanz der Zuschauer, die bei bestem Tenniswetter sehr zahlreich auf der Anlage vertreten waren.

Damit endet die offizielle sportliche Saison des TCN, die Anlage bleibt aber weiterhin bis zum Oktober zum Spielen offen und weitere Events wie eine Weinprobe sowie ein Oktoberfest runden das Ende der Saison ab. Alle Infos gibt es im Internet auf unter www.tcnidda.de.

kaspor_0509_IMG_9544_060_4c
Gruppenbild beim Linak-Cup: Die Finalisten umrahmt von Vertretern des Vorstands und des Hauptsponsors. Das Turnier gewinnt Kenneth Noah Nies (3. von rechts). © Red

Auch interessant