Neuer Spielertrainer für SC Teutonia Kohden

  • schließen

KOHDEN - (tf). Taylan Yildirim (34) heißt der neue Spielertrainer des Fußball-B-Ligisten SC Teutonia Kohden. Yildirim, der vor zwei Jahren von den Teutonen zum VfB Rodheim/Horloff wechselte, kehrt somit an seine alte Wirkungsstätte zurück. Yildirm löst Ahmet Bayrak und Thomas Harrison ab, die Kohden weiterhin als Spieler zur Verfügung stehen. Zudem hat der Club vier neue Akteure verpflichtet:

Jens Alker, Freimuth Praetorius (beide TSV Geiß-Nidda), Fernando Pfannmüller (SV Ober Lais) und Artur Wanner (SG Büdingen) tragen in der kommenden Saison das Trikot des SC Teutonia. Zudem wurden Ugur Kambur, Ali Akin, Zeynel Vonal, Taufig Durani, Nanied Durani, Dominik Ivanovic und Cemalkaan Binic reaktiviert - somit kann Kohden auch in der neuen Saison zwei Mannschaften auf das Feld schicken. "Die Personalplanungen sind aber noch nicht abgeschlossen. Wir freuen uns über jeden Spieler, der sich uns anschließen will", sagt Vorsitzender Thomas Stuppi. Das Team bereitet sich seit Ende Juni mit zwei Trainingseinheiten pro Woche (dienstags und donnerstags ab 19.30 Uhr) auf die anstehende Saison vor. Als Ziel für die neue Runde geben Trainer und Verein "guten Fußball spielen und Spaß haben" aus. In der vergangenen Abbruch-Spielzeit hatte Kohden nach acht Spieltagen lediglich einen Punkt auf dem Konto. "Langfristig soll etwas zusammenwachsen und aufgebaut werden, so dass wir wieder zurück in die Erfolgsspur kommen und vor allem noch weiter eigenständig bleiben können", so Stuppi.

Das könnte Sie auch interessieren