1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Löwenbändiger« Till Klimpke

Erstellt: Aktualisiert:

Region (gae). Trainer Benjamin Matschke ließ seiner Begeisterung freien Lauf - wie der Rest seiner eingeschworenen Truppe von der HSG Wetzlar mit dem obligatorischen Freudentänzchen nach einem Sieg. Die Grün-Weißen aus Mittelhessen sorgen weiterhin für Furore in der Handball-Bundesliga. Mit dem 30:27 (15:13) am Sonntag bei den Rhein-Neckar Löwen vor 3566 Zuschauern in der SAP-Arena festigten sie den fünften Tabellenplatz, der nach Abschluss der Runde für das Mitwirken auf europäischer Bühne reichen könnte.

Insgesamt war es Sieg Nummer sieben in den letzten neun Partien.

»Ich bin sehr glücklich, über die Art und Weise, wie wir heute Handball gespielt haben. Ich habe von der Mannschaft viel verlangt, viele Rhythmuswechsel«, erklärte ein gut gelaunter HSG-Trainer Matschke, der seinem Keeper Till Klimpke noch ein Sonderlob aussprach.

Der junge Nationalkeeper war von Beginn an zur Stelle - und auch in der Crunch-Time. Klimpke hatte einen seiner zahlreichen Sahnetage erwischt. Schon zu Beginn der Partie zeichnete sich der 23-Jährige mehrmals aus, als er auch die »Hundertprozentigen« hielt. Er avancierte mit seinen Paraden zum Matchwinner und »Löwenbändiger« Nummer eins.

Auch interessant