1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Löwen verlieren in Verlängerung

Erstellt: Aktualisiert:

Region (tfr). Eishockey-Zweitligist Löwen Frankfurt hat am Sonntag sein Heimspiel gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 2:3 nach Verlängerung verloren. Patrick Pohl schoss die Gäste nach elf Minuten in Führung, Marius Demmler legte im Mitteldrittel das 0:2 nach. Die Löwen drehten erst im Schlussabschnitt auf: Tomas Sykora verkürzte auf 1:2. Und Bobby Raymond gelang in der 55.

Minute der Ausgleich. In der Verlängerung hatte Crimmitschau den längeren Atem: Scott Timmins erzielte nach vier Minuten das Tor zum 2:3-Endstand. Der eine Punkt reichte Frankfurt, die Tabellenführung zu verteidigen.

Auch interessant