1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Löwen trauern um Jugendspieler

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Region (red). Die Löwen Frankfurt trauern um einen 18-jährigen Eishockey-Nachwuchsspieler, der am 23. Dezember an den Folgen eines erlittenen schrecklichen Sportunfalls verstorben ist. Am 18. Dezember war es beim Ligaspiel des U20-Teams der Löwen Frankfurt in der DNL III gegen die Roten Teufel Bad Nauheim in der Eissporthalle in Frankfurt zu dem folgenschweren Unglück gekommen, bei dem Niclas Kaus nach einem harten Zweikampf mit einem Gegenspieler in die Bande gestürzt war.

Etwas, das zum Eishockey wie auch zu vielen anderen Sportarten dazugehört. Der Frankfurter stürzte dabei jedoch derart unglücklich, dass er sich schwerste Kopfverletzungen zuzog und einige Tage später starb. »Wir sind in Gedanken und Gebeten bei der Familie des Verstorbenen und wollen ihr beistehen - so gut es eben geht. Und wir halten inne, der Sportbetrieb ruht bis auf Weiteres, so wie es sich in dieser Situation gehört«, so Patrick Steingraf, Vorstand Sport beim Löwen-Nachwuchs.

Auch interessant