1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Laura Reuter macht 100 Leistungspunkte gut

Erstellt: Aktualisiert:

kaspor_2402_VR-CupGedern_4c
Monika Kleinschmidt (5. von rechts) feiert eine gelungene VR-Cup-Premiere. © Holger Thösen

Gedern (ös). Laura Reuter vom TV Gedern zeigte bei den VR-Cups in Gedern herausragende Leistungen und lieferte den Höhepunkt der Tischtennis-Turnierserie. Sie startete bei drei Cups und absolvierte 17 Einzelpartien. Nachdem sie im ersten Turnier Platz neun belegt hatte, steigerte sie sich am Folgetag zur besten Leistung ihrer jungen Tischtennis-Karriere.

Hinter Turniersiegerin Monika Kleinschmidt kam sie auf Platz zwei. Im anschließenden Cup wurde es zwar Platz acht, aber auch hier konnte sie gegen deutlich höher eingestufte Spieler gewinnen. Laura Reuter machte sage und schreibe 100 Leistungspunkte gut und belohnte sich damit für ihren enormen Trainingsfleiß und eine vorbildliche sportliche Einstellung.

Die Büdingerin Monika Kleinschmidt gewann direkt den ersten Cup, an dem sie überhaupt teilnahm. Mit 6:0 Siegen hatte sie am Ende eine makellose Bilanz vorzuweisen. Sie präsentierte sich in einer hervorragenden Form und dürfte so für kommende Aufgaben in der Mannschaftsmeisterschaft in der Hessenliga gerüstet sein. Hinter Laura Reuter folgte auf Platz drei der aufstrebende Max Hudetz vom TGV Schotten, der sein Vortagsergebnis erheblich verbesserte. Rang vier erreichte Romina Winter vom TV Gedern, die ebenfalls ihre Cup-Premiere hatte.

Laurenz Seipel trumpft auf

Turnier drei und fünf wurde zu einer Demonstration der Stärke von Gederns Topspieler Laurenz Seipel, der derzeit in einer blendenden Verfassung ist. Er holte sich beide Turniersiege ohne Niederlage. Im dritten Cup landeten kurioserweise gleich sechs Gederner Akteure vorne. Emi Mészáros kam nach guten Leistungen knapp hinter Laurenz Seipel auf Rang zwei. Jonas Groth holte im fünften Cup die Vizemeisterschaft hinter Seipel nach spannendem Fünfsatzkrimi gegen Emi Mészáros. Bei den vielen vereinsinternen Duellen, bei denen es immerhin um Leistungspunkte ging, wurde sich nichts geschenkt. Dennoch verliefen die Matches äußerst fair und kameradschaftlich.

Hans-Jürgen Ewald vom SV Zörbig aus Sachsen-Anhalt hatte mit knapp 370 Kilometer einfache Strecke die weiteste Anreise. Er spielte zwei Turniere mit. Bei allem Ehrgeiz herrschte eine gute Stimmung in der Sporthalle und die Teilnehmer hatten sichtlich Spaß. Die Sportler sind froh, bei den Cups viele verschiedene Gegner zu haben, gegen die man sonst in einer Saison nie antreten würde. Hier sind schon so manche Sportfreundschaften entstanden.

Weitere Vorteile der kleinen Turniere von neun bis 16 Teilnehmern liegen auf der Hand: Fast keinerlei Wartezeiten und viel Spielpraxis mit fünf bis sechs Einzeln in drei Stunden. Zudem sind die Spieler froh, die lange Pause nach dem Saisonabbruch überbrücken zu können.

Am 26. Februar um 20 Uhr findet noch ein Faßnachtscup in Gedern statt. Vom 26. bis 28. August steht wieder das bundesoffene Turnier der Gedern Open für Damen- und Herrenspieler zur Saisonvorbereitung an.

Ergebnisse

Cup 1: 1. Michael Stein (SV Germ. 1929 Inheiden), 2. Steffen Hirt (TTC Assenheim), 3. Niklas Schubert (TV e.V. Bad Orb), 4. Jörg-Peter Weber (VfL 1864/87 Neustadt), 5. Jonas van Scharrel (TV e.V. Bad Orb), 6. Paul Trupp (TV 1889 Gedern), 7. Holger Peppel (TSV 07 Höchst), 8. Rafael Hindera (TV 1889 Gedern), 9. Laura Reuter (TV 1889 Gedern), 10. Sophie Kleinschmidt (TV 1889 Gedern), 11 Andree Janz (TSV 1888 Stockheim), 12. Viktor Trelenberg (VfL 1864/87 Neustadt), 13. Marcel Peppel (TSV 07 Höchst).

Cup 2: 1. Michael Stein (SV Germ. 1929 Inheiden), 2. Jörg-Peter Weber (VfL 1864/87 Neustadt), 3. Niklas Schubert (TV 1868 e.V. Bad Orb), 4. Jonas van Scharrel (TV 1868 e.V. Bad Orb), 5. Steffen Hirt Mitte (TTC Assenheim 1951), 6. Erik Kaiser (TSV 1959 Hofen-Eschenau), 7. Max Schmidt (TGV 1859 Schotten), 8. Manuel Maul (TSV 07 Höchst), 9. Max Hudetz (TGV 1859 Schotten), 10. Viktor Trelenberg (VfL 1864/87 Neustadt), 11. Jonas Maul (TSV 07 Höchst), 12. Martin von Schlichtkrull (TGV 1859 Schotten), 13. Andree Janz (TSV 1888 Stockheim), 14. Harry Wissler (TTC Ilbenstadt 1976).

Cup 3: 1. Laurenz Seipel (TV 1889 Gedern), 2. Emese Mészáros (TV 1889 Gedern), 3. Christoph Diehl (TV 1889 Gedern), 4. Alexander Gebert (TV 1889 Gedern), 5. Tobias Diehl (TV 1889 Gedern), 6. Philipp Johl (TV 1889 Gedern), 7. André Muth (FSV Glauberg), 8. Tom Gonzalez (SG Wolferborn), 9. Jonas Maul (TSV 07 Höchst), 10. Manuel Maul (TSV 07 Höchst), 11. Erik Kaiser (TSV Hofen-Eschenau), 12. Rolf Adolph (Spvgg. Hartmannshain/Herchenhain), 13. Niklas Vogel (TSV 1959 Hofen-Eschenau).

Cup 4: 1. Monika Kleinschmidt (TTG Büdingen-Lorbach), 2. Laura Reuter (TV 1889 Gedern), 3. Max Hudetz (TGV 1859 Schotten), 4. Romina Winter (TV 1889 Gedern), 5. Amelie Christen (TTG Vogelsberg), 6. Oliver Grünkorn (KSG Haunedorf), 7. Erik Kaiser (TSV 1959 Hofen-Eschenau), 8. Hans-Jürgen Ewald (SV Zörbig), 9. Karlheinz Dietzel (TV 1889 Gedern), 10. Volker Bilz (TV 1889 Gedern), 11. Felix Kleinschmidt (TTG Büdingen-Lorbach), 12. Philipp Zessin (TV 1889 Gedern), 13. Rolf Adolph (Spvgg.Hartmannshain/Herchenhain), 14. Martin von Schlichtkrull (TGV 1859 Schotten).

Cup 5: 1. Laurenz Kaspar Seipel (TV 1889 Gedern), 2. Jonas Groth (TV 1889 Gedern), 3. Emese Mészáros (TV 1889 Gedern), 4. Marvin Müller (TV 1889 Gedern), 5. Jonas van Scharrel (TV 1868 e.V. Bad Orb), 6. Enrico Jahn (TTC Schöneck), 7. André Muth (FSV Glauberg), 8. Laura Reuter (TV 1889 Gedern), 9. Erik Kaiser (TSV 1959 Hofen-Eschenau), 10. Hans-Jürgen Ewald (SV Zörbig), 11. Niklas Schubert (TV 1868 e.V. Bad Orb), 12. Paul Trupp (TV 1889 Gedern), 13. Tom Niederer (TSV 1888 Stockheim).

kaspor_2402_Gedern-Laura_4c
Laura Reuter (TV Gedern) sorgt für den Höhepunkt beim VR-Cup. © Holger Thösen

Auch interessant