1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Landessportbund: Mitgliederrückgang gestoppt

Erstellt: Aktualisiert:

Region (red). Gute Nachrichten aus dem Sport in Hessen: Der coronabedingte Mitgliederrückgang aus dem Jahr 2020 ist gestoppt. Im Jahr 2021, das hat der Landessportbund Hessen (lsb h) jetzt mitgeteilt, gab es gegenüber dem Vorjahr sogar einen leichten Zuwachs. So stieg die Zahl der Vereinsmitglieder zum Stichtag 1. Januar 2022 um 7011 auf insgesamt 2 071 322.

Das entspricht einem Mehr von 0,34 Prozent. Von der Mitgliederzahl vor Corona, die am 1. Januar 2020 2 134 686 betragen hatte, ist man aber noch deutlich entfernt.

Weiterhin sank - im Gegensatz zur gestiegenen Zahl der Mitglieder - 2021 die Anzahl der im Landessportbund organisierten Sportvereine um 51 auf nunmehr 7481. Das stelle aber keinen Anlass zur Besorgnis dar, sondern ordne sich in einen bundesweiten Trend der Konsolidierung im Bereich der Vereine ein, heißt es in der Pressemitteilung.

Dr. Rolf Müller, Präsident des Landessportbundes Hessen, bewertete das Ergebnis der Bestandserhebung jedenfalls positiv. »Wir freuen uns über die stabile Mitgliederentwicklung. Dass der negative Trend gestoppt werden konnte, beweist, wie robust unser Sportsystem und wie engagiert und kreativ unsere Sportvereine sind«, sagte Hessens Sportchef. Die Ausweitung digitaler Angebote, Trainingseinheiten im Freien oder Zusatzangebote wie Corona-Teststationen oder Impfaktionen hätten die ohnedies enge Bindung der Mitglieder an ihre Vereine weiter gestärkt. Bei all dem, so Müller, »können sich die Vereine uneingeschränkt auf den Landessportbund verlassen«. Der bundesweit beispielhafte Internetauftritt zum Thema Corona mit stark ausgeweiteten Beratungs- und Informationsangeboten und den engen Schulterschluss mit der hessischen Politik nannte der Sportbund-Präsident als Beispiele.

Die Bestandserhebung selbst lässt differenzierte Rückschlüsse zur Mitgliederentwicklung zu. So weist die Erhebung insbesondere Zuwächse im Nachwuchsbereich aus. Die Zahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen (bis 26 Jahre) stieg zum Stichtag 1. Januar 2022 auf 788 971. Das sind 10 058 mehr als im Vorjahr. Verluste musste der organisierte Sport aber in der Altersgruppe zwischen 41 und 60 Jahren hinnehmen. Die Anzahl männlicher Vereinsmitglieder sank hier um 3488 (1,1 Prozent) auf 312 776. Noch stärker war der Rückgang weiblicher Vereinsmitglieder. Hier ging die Zahl um 2,5 Prozent auf 219 077 zurück.

Auch interessant