1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Knappe Sache in Wolferborn

Erstellt: Aktualisiert:

Kreis Büdingen (jore). In der Fußball-Kreisoberliga Büdingen fuhr die SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen einen knappen 1:0 (0:0)-Erfolg über dfie FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf ein.

SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen - FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf 1:0 (0:0). Nach dem Husarenstreich in Hettersroth (5:1) brachten sahen die Zuschauer zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Nach schönem Steckpass von FSG-Spielertrainer Ferdijan Idic auf Marcel Schmidt zeigte sich SG-Keeper Marius Wolf auf dem Posten. Die FSG belagerte das Tor der Heimelf, die ihr Glück mit Kontern versuchte. In der 30. Minute zischte ein Kopfball von Christopher Rogall am SG-Gehäuse vorbei. In der 32. Minute ein schöner Freistoßschlenzer von Topor, der knapp das FSG-Gehäuse verfehlte. Nach einem Konter über Tobias Wurzinger zeigte sich FSG-Keeper Raphael Hönig auf dem Posten. In der 48. Minute fiel das erlösende 1:0 für die SG. Nach schönem Pass von Tobias Mäser vollendete Marvin Tischow gekonnt ins lange Eck. Nach einem Eckball für die FSG traf Marcel Mautz nur die Latte des Heimtores (58.). In der 72. Minute eine Topchance für den eingewechselten Sebastian Kempf, der am guten Gästekeeper Raphael Hönig scheiterte. Die junge SG-Abwehr stand sicher und ließ keine Großchancen zu.

FSG Altenstadt - SV Blau-Weiß Schotten 1:1 (1:1). Stark ersatzgeschwächt, gebeutelt durch Corona-Fälle und kurzfristige Absagen, musste die FSG Altenstadt »ohne Neun« gegen Schotten antreten. Die Schneider-Truppe war trotzdem gewillt die »absolut unverdiente Niederlage gegen Aulendiebach wett zu machen«. Zwar erspielte sich Schotten ein optisches Übergewicht, aber die FSG hielt kämpferisch dagegen. Aus dem Nichts spitzelte Peter Spicks den Ball auf Jerome Bäck der mit einem Lupfer Blau-Weiß-Torwart Niko Doll beim 1:0 keine Chance ließ (21.). In der 33. Minute vertändelte die FSG-Abwehr einen harmlosen Ball. Timon Ulm spitzelte das Leder über den chancenlosen Torwart Oliver Schön zum 1:1-Ausgleich in die Maschen. In der 40. Minute verfehlte ein Weitschuss des Schottener Malik Arslan nur knapp das Ziel. Keine zwei Minuten später entschärfte FSG-Keeper Schön einen Hochkaräter von Faik Terzija. In der 65. Minute eine Riesenchance für Jerome Bäck, nach Flanke von Gordon Bernard. Aufregung in der 90. Spielminute: Erst traf Jannik Himmighofen die Latte des FSG-Tores und im Gegenzug vergab Jerome Bäck den möglichen FSG-Siegtreffer.

Auch interessant