1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Klassischer Befreiungsschlag

Erstellt: Aktualisiert:

kaspor_3011_TTGRolfKlein_4c
Rolf Kleinschmidt ist im Einzel und Doppel (mit Partner Gunther Arnold) im Trikot der TTG Büdingen-Lorbach siegreich und bejubelt einen 9:1-Kantersieg gegen Karben. © Holger Thösen

Büdingen (wn). In der Tischtennis-Bezirksliga Gruppe IV gelang dem TTC Büdingen-Lorbach mit dem 9:1 gegen den Karberner Sportverein ein echter Befreiungsschlag, doch die anderen Vertreter des Altkreises Büdingen hielten sich ebenfalls schadlos. Der TTV Selters (9:7 beim TTC Dorheim) baute seine Serie von nunmehr 17 Punkten aus den letzten neun Spielen weiter aus und ist jetzt sogar in Tuchfühlung zu dem Spitzentrio.

Der TV Gedern überraschte den TTC Bad Nauheim/Steinfurth vor allem mit Stefan Hirth in der Aufstellung und gewann - sicher nicht zuletzt durch diese Personalie - klar mit 9:3. Der TTC Echzell landete mit dem 9:5 gegen den TTC Assenheim II einen Pflichtsieg und zog damit mit der SG Rodheim nach Punkten und im Spielverhältnis gleich.

Der TSV Butzbach trat zu seinem Spiel beim FB Dortelweil gar nicht erst an und wird auch in der kommenden Woche dem TTC Bad Nauheim/Steinfurth die Punkte überlassen. Ob er am letzten Spieltag der Vorrunde dann wieder antritt, oder seine Mannschaft zurück ziehen wird, ließ man sich noch offen.

TTC Dorheim - TTV Selters 7:9. Als Andreas Wittrock mit seinem Viersatzsieg gegen Thomas Rose auf 8:4 erhöhte, schien die Partie bereits gelaufen. Bis dahin hatten vor allem Rico Reutzel und Daniel Seipel gegen Björn Kraus und Claudius Brandt das Optimum holen können, wobei Rico Reutzel sogar ohne Satzverlust blieb. Jonas Drescher hatte das 9:5 auf dem Schläger, verlor aber gegen Paul Bastian etwas unglücklich mit 10:12, 13:11, 4:11, 11:7, 9:11, sodass Reutzel/Erben nach den Dreisatzniederlagen von Tim-Jonas Erben und Thorsten Nickel doch noch in das Schlussdoppel mussten. Nach verlorenem ersten Satz setzten sie sich dann gegen Brandt/Rose in vier Sätzen durch und sicherten damit die beiden Punkte.

TTV Selters: Rico Reutzel (2), Daniel Seipel (2), Andreas Wiitrock (1), Tim-Jonas Erben (1), Jonas Drescher, Thorsten Nickel; Reutzel/Erben (2), Seipel/Nickel, Wittrock/Erben (1).

TTG Büdingen-Lorbach - Karbener Sportverein von 1890 9:1. Für die TTG stand in diesem Mittelfeldduell viel auf dem Spiel, denn mit einer Niederlage wäre man schon jetzt in den Abstiegsstrudel geraten. Doch die Gastgeber legten richtig gut los und lagen schon nach den Doppeln mit 3:0 in Führung. Doch auch dann ließen die Gastgeber nicht nach und Gunter Arnold, Rolf Kleinschmidt, Jo-achim Peretzke und Rüdiger Gehrhardt bauten den Vorsprung durch vier Viersatzsiege auf 7:0 aus. Den Schlusspunkt setzte schließlich Gunther Arnold mit dem 11:6 im Entscheidungssatz gegen Andrzej Sikora.

TTG Büdingen-Lorbach: Gunther Arnold (2), Rolf Kleinschmidt (1), Joachim Peretzke (1), Rüdiger Gehrhardt (1), Volker Arnold, Maik Dollar (1); G. Arnold/R. Kleinschmidt (1), Peretzke/Gehrhardt (1), V. Arnold/Dollar (1).

TTC Echzell - TTC Assenheim II 9:5. Der TTC Echzell musste in diesem Spiel auf Timo-Cendric Güntner verzichten und tat sich gegen die ehrgeizigen Gäste recht schwer. Letztlich sorgten aber Daniel Reinhardt mit einem Dreisatzsieg gegen Ali Papp und einem Viersatzsieg gegen Tobias Weitzel sowie Marc-Oliver Höll mit Dreisatzsiegen gegen Marion Berndt und Karl-Heinz Fausel für das entscheidende Übergewicht. Gut erholt zeigten sich die Doppel. Reinhart/Welch (gegen Weitzel/Hessel) und Schwartow/Röhrig (gegen Fausel/Berndt) sorgten für die wichtige 2:0-Führung, nachdem man in Rodheim noch alle vier Doppel verloren hatte.

TTC Echzell: Daniel Reinhardt (2), Gerrit Welch (1), Thomas Schwartow (1), Christoph Röhrig (1), Marc-Oliver Höll (2), Christoph Ester; Reinhardt/Welch (1), Schwartow/Röhrig (1), Höll/Esther.

TTC Bad Nauheim/Steinfurth - TV Gedern 3:9. In dieser Besetzung dürfte der TV Gedern auch von den Spitzenmannschaften nur schwer zu schlagen sein und sein Augenmerk für diese Saison ganz klar auf die erste Tabellenhälfte richten. Nach dem 2:1 aus den Doppeln musste zwar Stefan Hirth eine Dreisatzniederlage gegen Lars Wengorz hinnehmen, doch dann nahm der TV Fahrt auf, holte sich mit dem Fünfsatzsieg von Markus Rüb gegen Peter Daxer die Führung und baute diese über das 5:2 bis zum ungefährdeten Endstand von 9:3 aus. Dabei beeindruckten Markus Rüb und Laurenz Seipel mit je zwei Siegen und untermauerten damit ihre Positionen in der Einzelrangliste.

TV Gedern:

Markus Rüb (2), Stefan Hirth (1), Laurenz-Kaspar Seipel (2), Michael Pohl (1), Matthias Diehl (1), Jonas Groth; Rüb/Seipel, Hirth/Groth (1), Pohl/Groth (1).

Auch interessant