Kleta erreicht WM-Norm

Leichtathletik

Kleta erreicht WM-Norm

Büdinger überzeugt auf der Sprintstrecke und holt insgesamt zweimal U20-Hessen-Gold.
Kleta erreicht WM-Norm
Gelungener Sommerturnier-Auftakt
Gelungener Sommerturnier-Auftakt
Gelungener Sommerturnier-Auftakt
Saison mit Höhen und Tiefen
Saison mit Höhen und Tiefen
Saison mit Höhen und Tiefen
Wirksame Starthilfe
Das ehrenamtliche Engagement ist bekanntlich ein hohes Gut - und dieser Arbeit hat sich Joachim Weis in einer besonderen Art verschrieben: Er ist …
Wirksame Starthilfe

Handball

HSG Gedern/Nidda in der Süd-West-Staffel
Drittliga-Saisonstart am 3. und 4. September geplant.
HSG Gedern/Nidda in der Süd-West-Staffel

Leichtathletik

Drei Medaillen für Kleta

Süddeutsche Meisterschaften: Büdinger räumt in seiner Altersklasse zweimal Gold und einmal Silber ab.
Drei Medaillen für Kleta

Handball

Zwei Neue für die HSG Gedern/Nidda
Drittligist holt Eva Schneider und Sibylle Droll für die kommende Saison.
Zwei Neue für die HSG Gedern/Nidda

Reiten

Reitturnier in Nidda

Nidda (red). Dieses Jahr veranstaltet der Reit- und Fahrverein Nidda endlich wieder zwei große und bunt gemischte Reitturniere. Das zweitägige …
Reitturnier in Nidda

FSV hat noch einige Baustellen

Frankfurt (fri). Es dauerte sehr lange, bis im ersten Trainingsspielchen der neuen Saison endlich auch das erste Tor fiel. Cas Peters, der …
FSV hat noch einige Baustellen

Tennis

Ranglistenturnier in Altenstadt

Altenstadt (red). Nach zwei Jahren Corona-Pause findet wieder ein Deutsches Ranglistenturnier auf der Anlage des Tennisclubs Altenstadt statt. Vom …
Ranglistenturnier in Altenstadt

Zweimal Silber für Hannah Gerds

Zweimal Silber für Hannah Gerds

Drei neue Spieler für SV Ranstadt

Ranstadt (jore). Gerade einmal zwölf Tage nach Ablauf der Saison 2021/2022 in der Fußball-Kreisoberliga Büdingen hat beim Meister und Aufsteiger SV …
Drei neue Spieler für SV Ranstadt

Zwillinge nicht zu stoppen

Nidda (red). Nachdem Valeria und Viktoria Charnyshova bereits den Titel bei den Kreismeisterschaften der Juniorinnen (Altersklasse U9) unter sich …
Zwillinge nicht zu stoppen

Herren 65 und Damen jubeln

Schotten (red). Positive Wochenendbilanz für die Tennis-Teams aus Schotten mit zwei Erfolgen und einer Pleite. Die Damen und die Herren 65 siegten, die Herren 50 mussten eine Niederlage einstecken.
Herren 65 und Damen jubeln

Südbahnlauf: Voranmeldung erforderlich

Region (red). Am 17. Juli fällt der Startschuss für den Vogelsberger Südbahnlauf am Sportgelände in Birstein-Unterreichenbach. Dann werden zahlreiche Sportlerinnen und Sportler auf den unterschiedlichen Strecken bis hin zur Halbmarathondistanz ihr Bestes geben.
Südbahnlauf: Voranmeldung erforderlich

Sport, Spaß und beste Stimmung

Glauberg (red). »Es war eine tolle Veranstaltung nach der zweijährigen Wettkampfpause. Ein hohes turnerisches Niveau und super Einzelergebnisse auf der gut präparierten Leichtathletikanlage. Für die Kinder und Jugendlichen war es zudem eine klasse Generalprobe für das in zwei Wochen stattfindende Gaukinderturnfest«, berichtete Jürgen Knickel, einer der drei Vorsitzenden der Eintracht Glauberg.
Sport, Spaß und beste Stimmung
Doppelmeister Dillemuth
Doppelmeister Dillemuth

Gestrauchelt, aber dennoch Platz sieben gebucht

Berlin/Dauernheim (ars). Der Dauernheimer Mittelstreckenspezialist Lukas Abele (SSC Hanau-Rodenbach) hat bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin den siebten Platz im 1500-Meter-Lauf erreicht. Für den Dritten der diesjährigen Hallentitelkämpfe kein zufriedenstelltendes Ergebnis nach einem unrunden Rennen, in dem er sogar fast zu Fall gekommen wäre.
Gestrauchelt, aber dennoch Platz sieben gebucht

Deutliches Votum für Kuhlmann

Region (amp). Zum ersten Mal in seiner 75-jährigen Geschichte steht eine Frau an der Spitze des Landessportbunds Hessen (LSBH). Juliane Kuhlmann wurde mit überzeugender Mehrheit beim 24. Sportbundtag in Wiesbaden als Nachfolgerin von Rolf Müller gewählt, der dieses Amt 25 Jahre inne hatte. Gießens Sportkreisvorsitzender Heinz Zielinski, daneben noch bisher Vizepräsident Schule, Bildung und Personalentwicklung im LSBH, hatte seine Kandidatur für das Spitzenamt kurzfristig am Abend vor der Wahl zurückgezogen.
Deutliches Votum für Kuhlmann

Fest im Kader

Bad Nauheim (bf/cso). Michael Bartuli erhält in der neuen Saison einen U21-Fördervertrag bei Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim. Der 19-Jährige wechselt aus dem Nachwuchs der Kölner Haie fest nach Bad Nauheim, wo er bereits in den vergangenen beiden Saisons mit einer Förderlizenz neunmal auf dem Eis stand. Er ist der 16. Mann im neuen Kader.
Fest im Kader

Klarer Aufwärtstrend im Jugendbereich

Florstadt (ös). Der Tischtennis-Sportkreis Wetterau konnte nun nach drei Jahren wieder die Kreisjugendleitersitzung abhalten. In Florstadt wurde die neue Saison geplant. Von 44 Vereinen machen immerhin wieder 23 Vereine Jugendarbeit und haben Mannschaften zum Spielbetrieb angemeldet. Im benachbarten Vogelsbergkreis sieht die Lage weitaus dramatischer aus.
Klarer Aufwärtstrend im Jugendbereich

Fördermittel für Wetterauer Vereine

Region (red). Acht Sportvereine aus der Wetterau hatten im vierten Quartal 2021 beim Landessportbund Fördermittel zur Anschaffung von langlebigen Sportgeräten oder für Baumaßnahmen beantragt. Die bewilligten Mittel wurden jüngst als Förderbescheide in der Servicestelle des Sportkreises in Echzell an die Vereinsvertreter übergeben.
Fördermittel für Wetterauer Vereine

Eintracht Glauberg stellt zwei Sieger

Glauberg (red). Das Landeskinderturnfest in Frankfurt war ein voller Erfolg - auch für Eintracht Glauberg. »Bestes Wetter, viele Shows, tolle Mitmachangebote und Action. Auch mit den Wettkämpfen waren wir sehr zufrieden. Die Stimmung war ausgelassen und unter allen Teilnehmern und Betreuern herrschte eine gemeinschaftliche Atmosphäre«, berichtete die Glaubergerin Lena Langer, die als Betreuerin mit auf das Landeskinderturnfest fuhr und als Mitglied des Organisationsteams des HTV die Eröffnungsgala moderierte.
Eintracht Glauberg stellt zwei Sieger

Stresstest bei glühender Hitze

Kefenrod (sw). Der Hitzesamstag mit ungewohnten Rekordwerten auf der Temperaturskala drückte auch der 31. Auflage des Kefenröder Dorflaufes seinen Stempel auf. Lediglich 42 Teilnehmer erreichten im zehn Kilometer langen Hauptlauf bei glühender Hitze - trotz des Starts um 19 Uhr - die Ziellinie an der Turnhalle. Einige der Starter stiegen bereits vor dem Ende des Vierrundenlaufes aus - eine durchaus sinnvolle Entscheidung angesichts der hohen körperlichen Belastung.
Stresstest bei glühender Hitze

Neunmal Edelmetall

Büdingen (pfe). Es war ein sehr erfolgreiches zweites Wettkampfwochenende der Schießsportlandesmeisterschaften in Frankfurt/Main. Von und mit der Beteiligung von Büdinger Aktiven wurde neunmal Edelmetall gewonnen.
Neunmal Edelmetall

Trio sorgt für Furore

Büdingen (pfe). Am ersten Wettkampfwochenende der Schießsportlandesmeisterschaften in Frankfurt/Main holten Pistolenschützen der SG Büdingen dreimal Silber. Jetzt, am zweiten Wochenende, konnten sie dieses Ergebnis ganz erheblich toppen mit dem Gewinn von vier Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille.
Trio sorgt für Furore

Aufstiegsauftrag

Region . Als Trainer Alexander Schmidt am Dienstagabend im Stadion auf dem Bieberer Berg die intensive Trainingseinheit nach gut zwei Stunden beendete, bekam er ebenso wie die Zugänge die geballte Wucht des Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach zu spüren. Rund 400 Fans auf der Haupttribüne schrien ihr lang gezogenes »OFC, OFC« heraus, feierten die neue Mannschaft.
Aufstiegsauftrag

Eine prächtige Entwicklung

Region (mro). Auch mit etwas Abstand zum letzten Spiel kann das Saisonfazit des Handball-Zweitligisten TV 05/07 Hüttenberg nur heißen: Das war ein Traumjahr! Während die Fans beim Kehraus der Runde ein Plakat mit der Aufschrift »Danke für die geile Saison« auspackten, fasste es Kapitän Dominik Mappes in seiner Abschiedsrede ebenso treffend zusammen:
Eine prächtige Entwicklung

Gelungene Zeitenwende

Region (ra). Hätte man vor der Bundesliga-Spielzeit 2021/22 Orakel gespielt und den Handball-Verantwortlichen der HSG Wetzlar Abschlussplatz sieben vorhergesagt, sie alle hätten es in dicken Lettern doppelt und dreifach unterschrieben. Der vollzogene Trainerwechsel von Kai Wandschneider zu Benjamin Matschke, der Abgang der Leistungsträger Kristian Björnsen, Tibor Ivanisevic und Anton Lindskog - dazu noch immer die Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie.
Gelungene Zeitenwende