1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Fischer-Tor bringt Punkt

Erstellt:

_195636_4c
Paul Kipper (grünes Trikot) erreicht mit Oberau ein 1:1-Remis. © Red

Oberauer Stürmer trifft bei seinem ersten Saisoneinsatz zum 1:1 gegen Türk Gücü Hanau.

Oberau (jore). In der Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost kamen die Sportfreunde Oberau im gestrigen Heimspiel gegen den Abstiegsmitkonkurrenten Türk Gücü Hanau nicht über ein 1:1 (0:1)-Remis hinaus. Eine verschlafene erste Halbzeit ließ aus Oberauer Sicht letztlich nicht mehr zu. In der Tabelle bringt dieser Teilerfolg die Werner-Elf nicht entscheidend voran. Schon am kommenden Donnerstag treten die Grün-Weißen in einem Nachholspiel beim Tabellenschlusslicht SC Viktoria Nidda an.

Sportfreunde Oberau - Türk Gücü Hanau 1:1 (0:1). Mit erneut veränderter Startaufstellung gingen die Sportfreunde in diese wichtige Partie gegen Hanau. Neben Semir Kurtovic fehlten zusätzlich noch Benjamin Röhlig und Falk van Haaren. Kai Schmied ersetzte Röhlig in der Innenverteidigung, Schubert und Gniot standen ebenfalls in der Startformation.

Das Spiel beider Teams war zu Beginn mehr auf Sicherheit ausgerichtet. Es dauerte 18 Minuten, ehe die Sportfreunde den ersten Abschluss zu verzeichnen hatten. Der Schuss aus 20 Metern von Paul Kipper strich allerdings am linken Toreck vorbei. Türk Gücü hatte bis dahin noch keine Aktion im Strafraum der Sportfreunde. Erst in der 25. Minute die erste TG-Chance, doch ein direkter Freistoß aus aussichtsreicher Position verfehlte deutlich das Tor. Zwei Minuten später entschärfte Oberaus Keeper Tobias Kling einen weiteren Freistoß aus exakt gleicher Position.

In der Folgezeit fand Hanau besser ins Spiel und erspielte sich ein Übergewicht, das in der 35. Spielminute in die 1:0 Führung umgemünzt wurde. Onur Bulut tauchte nach einer Unachtsamkeit frei vor Keeper Kling auf und ließ diesem mit seinem überlegten Schuss keine Abwehrchance. In der Folgezeit verdiente sich Türk Gücü diese Führung mehr und mehr - und mit dem 0:1 wurden auch die Seiten gewechselt. Das neu formierte Team des Gastgebers konnte im ersten Spielabschnitt nicht an Leistung der Vorwoche gegen die SG Rosenhöhe anknüpfen.

Die Elf von Coach Christoph Werner kam mit deutlich mehr Dynamik und Willen aus der Kabine und hätte in der 50. Minute schon ausgleichen können. Nach einer Energieleistung von Paul Kipper auf der linken Seite ließ Stefano Amore die Vorlage ungenutzt. Paul Kipper hätte den Abschluss allerdings auch selbst suchen können. Die Sportfreunde blieben aggressiv und ließen kaum Chancen für den cleveren Gast zu. In der 75. Minute wurde dann der eingewechselte Maximilian Fischer mit einem Ball hinter die Kette freigespielt - und bei seinem ersten Gruppenliga-Einsatz in dieser Runde traf er zum 1:1-Ausgleich ins kurze Eck. Der gute Gästekeeper Tok hatte diesmal das Nachsehen.

Danach verlief das Spiel ausgeglichen und es gab Chancen auf beiden Seiten. Bei der letzten Aktion kombinierten sich Helge Wagner und Lukas Katzer sehenswert durch den Strafraum der Gäste, doch beim Abschluss von Katzer strich der Ball ganz knapp am kurzen Pfosten vorbei. Ein Großteil der 200 Zuschauer hätte bei herrlichem Fußballwetter viel für einen Lucky Punch der Sportfreunde gegeben. Aufgrund der Spielanteile und Chancen auf beiden Seiten ein am Ende durchaus gerechtes Unentschieden. »Trotz allem muss man der ersatzgeschwächten Mannschaft ein großes Kompliment machen. Mit etwas Glück wäre auch mehr drin gewesen«, lautete das Fazit von Oberaus Sprecher Thomas Haas.

Sportfreunde Oberau: Kling - Weitzel, R. Becker, Schmied, Kipper, Gjoshi (75./Fischer), Katzer, Schubert (75./Gjoshi), Wagner, Amore, Gniot. Türk Gücü Hanau: Tok - Oguz Bulut (63./Özelci), Ertugrul (60./ Jakicevic), Shima, Yücel, Cimen, Kale, Korkmaz, Kurt, Onur Bulut, Badur. Tore: 0:1 (35.) Bulut, 1:1 (75.) Fischer. Schiedsrichter: Luca Melin (Sprendlingen). Zuschauer: 200.

Auch interessant