1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Favorit obenauf

Erstellt:

Von: Jonas Repp

Schotten (jore). In der Fußball-Kreisoberliga Büdingen stand für Meisterschaftstopfavorit FC Alemannia Gedern am gestrigen 8. Spieltag das Auswärtsspiel beim SV Blau-Weiß Schotten auf dem Terminkalender. Nach zwei Siegen in Folge ging die »Bockzahl-Elf« entsprechend motiviert in diese Begegnung, musste sich allerdings dem Favoriten am Ende deutlich mit 0:

4 (0:3) geschlagen geben.

SV Blau-Weiß Schotten - FCA Gedern 0:4 (0:3). Ohne vier Stammspieler tat sich die gastgebende Barschtipan-Elf schwer ins Spiel zu finden. Gerade in den ersten 20 Minuten war die klare Dominanz der Gäste nicht zu übersehen. Der FCA profitierte von vielen Ballverlusten der Blau-Weißen in der Vorwärtsbewegung und sie gingen dann auch früh durch Tom Emrich mit 1:0 in Führung (5.). In der 20. Minute ein 18-Meter-Schuss von Benjamin Horchler, den Blau-Weiß-Keeper Danny Schäfer entschärfte. Nach gut 20 Minuten gestalteten die Hausherren die Partie ein wenig offener, zeigten im letzten Drittel aber wenig Durchschlagskraft, so dass zwingende Torchancen Mangelware blieben. In der Schlussphase der ersten Halbzeit schlug der Gast aus Gedern dann noch zwei Mal zu und entschied so die Partie frühzeitig. Nach einem Eckball stand Anton Krutenko am langen Pfosten frei und erhöhte auf 0:2 (40.). Kurz darauf ließ Blau-Weiß-Keeper Danny Schäfer den Ball nach Freistoß von Gianluca Kraus nach vorne abprallen und erneut war es Krutenko, der zum 0:3-Halbzeitstand abstaubte.

Schotten kam etwas engagierter aus der Kabine, ohne jedoch weiterhin zu klaren Torchancen zu kommen. Der FCA schaltete einen Gang zurück, verwaltete den Vorsprung und legte in der Endphase der Partie noch einmal nach. Zum zweiten Mal trug sich Tom Emrich am gestrigen Nachmittag in die Torschützenliste ein und traf zum 0:4-Endstand (85.).

Ein am Ende auch in dieser Höhe verdienter Auswärtssieg des FCA, gegen eine am gestrigen Tag klar unterlegene Heimelf.

Auch interessant